Gewerbestrom-Preisvergleich 2022

Gewerbestrom-Preisvergleich - Darum regelmäßig durchführen

Sind Sie ein Unternehmen und suchen Sie nach günstigem Strom? Gerade bei einem hohem Verbrauch von Strom ist ein Vergleich der besten Anbieter unerlässlich. In unserem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie für einen Gewerbestrom-Preisvergleich wissen müssen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie günstige Tarife finden, welche Anbieter es gibt und worauf Sie bei der Wahl eines Gewerbestrom-Tarifs achten müssen. Anschließend können Sie unseren praktischen Vergleichsrechner nutzen und in wenigen Sekunden passende Angebot entdecken.

Gewerbestrom-Preisvergleich | So finden Sie günstigsten Stromtarif

Warum sich der Gewerbestrom-Vergleich lohnt:

  • Gewerbestromkosten werden reduziert
  • Auswahl eines günstigen Anbieters
  • Unabhängiger Anbieter-Vergleich
  • Garantiert kostenlos und schnell

Gewerbestrom-Preisvergleich - Darum regelmäßig durchführen

Wer einen Betrieb führt weiß: Kosten für Strom sind ein wichtiger Bestandteil der monatlichen Ausgaben. Umso wichtiger ist es, die anfallenden Stromkosten gut im Auge zu behalten. Denn jährlich steigende Stromkosten können eine enorme finanzielle Belastung bedeuten und die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen dauerhaft senken. Umso wichtiger ist die Durchführung eines Gewerbestrom-Vergleichs. Denn mit solch einem Vergleich können Kunden alle Tarife von verschiedenen Anbietern ausfindig machen, miteinander vergleichen, und schnellstmöglich das günstigste Angebot finden.

Auf Grund der unterschiedlichen Beschaffungsstrategie der Anbieter für Gewerbestrom, kann es je nach Angebot zu immensen Preisunterschieden kommen. Doch ein Tarif für Gewerbestrom sollte nicht nur günstig sein, sondern auch optimal zu Ihnen und Ihrem Betrieb passen. Mittlerweile bieten viele Anbieter sogar individuelle Angebote, die optimal zu Ihrem Verbrauch und Ihrem Gewerbe passen. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Tarife zu entdecken und mit dem Wechsel zu einem neuen Anbieter bis zu 1.000 Euro jährlich am Preis zu sparen. Selbstverständlich ist unser Stromvergleich für Gewerbe komplett kostenlos und unverbindlich.

Das sollten Sie über Gewerbestrom wissen

Bevor Sie sich an einen Vergleich von Gewerbestrom machen, sollten Sie zunächst einmal wissen:

  • was Gewerbestrom auszeichnet,
  • wer Gewerbestrom beziehen kann,
  • und welche Gewerbestromanbieter in Betracht kommen.

Hierzu haben wir die folgende Übersicht für Sie erstellt:

Das zeichnet Gewerbestrom aus

Als gewerblicher Strom werden Stromtarife für Gewerbe bezeichnet. Dabei kann es sich sowohl um kleinere Unternehmen, als auch um hiesige Konzerne handeln: Wichtig ist, dass der bezogene Strom für die betriebliche Tätigkeit genutzt wird. Die meisten Gewerbestrom-Angebote bestehen aus einem festen Grundpreis und einem Preis pro verbrauchter Kilowattstunde. Somit eignen sich solche Tarife vor allem für Firmen, die einen enorm hohen Stromverbrauch haben. Eine weitere Besonderheit: Konzerne mit einem enorm hohen Verbrauch, haben die Möglichkeit, individuelle Angebote zu erhalten.

Trotzdem unterscheiden sich Gewerbestrom nicht von dem Strom, der in Privathaushalten zum Einsatz kommt, denn die elektrische Energie ist dieselbe. Wie bei anderen Tarifen für Strom können Sie mit einem gewerblichem Stromangebot eine Preisgarantie nutzen, von Wechselboni und anderen Rabatten profitieren und sind frei bei der Auswahl eines passenden Anbieters.

Wer kann Gewerbestrom beziehen?

Die Nutzung von gewerblichem Strom ist nicht für Privatpersonen bestimmt und somit ausschließlich Firmenkunden vorenthalten. Der vergünstigte Strompreis gilt somit nur für eine gewerbliche Nutzung. Da der Begriff “Gewerbekunden” sehr breit gefächert ist, muss die Zugehörigkeit zu einer der folgenden Parteien gegeben sein:

  • Unternehmen
  • Landwirtschaftsbetrieb
  • Freiberufler und Selbstständige
  • Verbände und Vereine

Ist dies nicht der Fall, kann kein gewerblicher Stromtarif genutzt werden. Doch selbst wenn Sie zu einer der oben genannten Gruppen gehören, ist ein solcher Tarif nicht immer die beste Wahl. Denn in vielen Fällen haben selbst größere oder kleine Unternehmen einen Stromverbrauch, der sich von einem Privathaushalt kaum unterscheiden. In solchen Fällen können Kunden wählen, ob Sie bei dem Stromanbieter ihrer Wahl ein Gewerbestromtarif oder einen Haushaltsstromtarif nutzen möchten.

Welche Gewerbestromanbieter gibt es?

Anders als die Stromtarife für private Haushalte, sind Stromkosten für Gewerbestrom deutlich günstiger. Dies liegt daran, dass es sich um keinen freien Wettbewerb handelt, sondern der Markt von der Regierung reguliert wird. Trotzdem steigen auch die Preise für solche Energietarife stetig an, was das Vergleichen von verschiedenen Gewerbestrom-Anbietern umso wichtiger macht. Wir stellen Ihnen im folgenden Abschnitt weit bekannte sowie alle neuen Anbieter von Gewerbestrom vor:

Vattenfall

Sowohl kleine Gewerbe als große Unternehmen können mit den Stromtarifen von Vattenfall enorm sparen. Der Stromanbieter offeriert Gewerbe-Tarife mit Wechselbonus und weiteren Rabatten. Doch Vattenfall zählt nicht nur zu den günstigsten Stromanbietern, sondern überzeugt ebenso mit einem exzellenten Kundenservice. Außerdem bietet der Stromlieferant auch dann günstige Strompreise für Gewerbe, wenn kein besonders hoher Verbrauch erfolgt.

Getenergy

Getenergy ist ein ebenso guter Lieferant von günstigem Gewerbestrom. Allerdings eignen sich die Tarife kaum für kleine Unternehmen mit geringem Stromverbrauch. Denn Getenergy versteht sich als Stromanbieter für Großabnehmer, die einen jährlichen Stromverbrauch von mindestens 30.000 kWh und mehr haben. Wenn Kunden auf einen solchen oder sogar einen höheren Stromverbrauch kommen, ist Getenergy der wohl günstigste Anbieter beim Thema Gewerbestrom.

Eprimo

Ein weiterer namhafter Anbieter für günstige Stromtarife für Gewerbe und Konzerne ist Eprimo. Der Stromlieferant bietet günstige Strompreise bei einem erhöhten Verbrauch von konventionellem Strom sowie Stromtarife, die zu 100 Prozent auf Ökostrom setzen. Wer sein Business also besonders nachhaltig gestalten möchte, sollte in unserem Vergleich direkt angeben, dass er nur Tarife sucht, die Ökostrom bieten. Denn mittlerweile kann man selbst mit Ökostrom gute Angebote ausfindig machen und seine Stromkosten nachhaltig senken.

EON

EON überzeugt ebenso mit günstigen Gewerbestromtarifen. Auch hier finden Unternehmen und Betreiber von Gewerben das beste Angebot für einen enorm hohen Stromverbrauch. Dabei können Kunden von einer Preisgarantie profitieren. Diese Preisgarantie stellt langfristig sicher, dass sich die Preise - zumindest teilweise - auch bei einem vermehrten Verbrauch nicht erhöhen und Unternehmen langfristig sparen können. Außerdem hat der Stromanbieter auch Ökostrom im Angebot. Dabei handelt es sich um einen Energiemix aus Ökostrom aus erneuerbaren Energien zusammen mit einem Anteil an konventionellem Strom. 

Das müssen Sie bei einem Preisvergleich von Gewerbestrom beachten

Um den günstigsten Gewerbestromtarif zu finden, gilt es mehrere Kriterien zu beachten. Die wohl wichtigsten sind folgende:

1. Strompreis

Für die meisten Nutzer ist der Strompreis das entscheidendste Merkmal für oder gegen eine Kaufentscheidung. Denn letztendlich entscheidet der Preis darüber, ob ein Energietarif rentabel ist, oder nicht. Da sich die Preise von Lieferant zu Lieferant extrem unterscheiden können, sollte auch bei der Wahl eines Stromanbieters für gewerblichem Strom auf einen ausführlichen Vergleich nicht verzichtet werden. Grundsätzlich gilt: Bei einem besonders hohen Energieverbrauch sind Gewerbestrom-Optionen oftmals deutlich günstigere als Privattarife. Trotzdem sollten Sie immer individuell abwägen, ob sich ein Gewerbetarif für Sie lohnt, oder nicht.

2. Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist

Je nach Angebot können auch die Mindestvertragslaufzeiten komplett unterschiedlich ausfallen. Dabei gilt: Je kürzer die Vertragslaufzeit, desto besser für Sie. Trotzdem möchten viele Anbieter Kunden möglichst lange an sich binden. Somit sind Mindestvertragslaufzeiten von 24 Monaten nicht selten. Genau deshalb sollten Sie auch hier wachsam sein. Verbrauchzentralen empfehlen, dass eine Vertragslaufzeit nicht länger als 12 Monate sein soll. Wer möchte, kann sich auch für einen Stromvertrag mit einer verkürzten Laufzeit von nur 3 oder 6 Monaten entscheiden. Nutzen Sie hierzu einfach unseren praktischen Filter und geben Sie Ihre persönliche Wunschlaufzeit an.

3. Vertragliche Konditionen

Die Voraussetzungen für gewerbliche Energietarife gestalten sich von Stromlieferant zu Stromlieferant komplett unterschiedlich. Deshalb sollten Sie hier unbedingt das Kleingedruckte lesen. Denn nicht selten erwarten Gewerbestromanbieter eine Abnahme einer Mindeststrommenge und führen solche Klauseln versteckt in den jeweiligen Tarifdetails auf. Dabei fordern manche Anbieter eine Abnahme von mindestens 30.000 oder 50.000 Kilowattstunden, was ein kleinerer Betrieb oftmals deutlich unterschreitet. In solch einem Fall kann es also zu exorbitanten Preisen kommen, obwohl der Stromverbrauch nicht sehr hoch ausfällt.

Da es hierzu keine gesetzliche Regelung gibt, kann der Wert allein vom jeweiligen Stromlieferanten entschieden und festgesetzt werden. Achten Sie also schon vor der Tarifwahl auf alle enthaltenen Vertragskonditionen und buchen Sie erst, wenn Sie das Angebot genau studiert haben.

FAQ - Aktuelle Fragen rund um den Gewerbestrom-Vergleich

Ein Gewerbestrom-Tarif empfiehlt sich für Unternehmen sowie Betriebe und Landwirtschaftsfirmen ab einem Verbrauch von 10.000 Kilowattstunden. Grundsätzlich sind Gewerbestrom-Angebote nur für Firmen zu haben, die die bezogene Energie zur Ausübung der betrieblichen Tätigkeit benötigen.

Obwohl die meisten Kunden davon ausgehen, dass Gewerbestrom deutlich günstiger als privater Strom ist, stimmt das nur teilweise. Denn bei einem eher niedrigen Stromverbrauch lohnt sich der Bezug von gewerblichem Strom kaum. Dies liegt daran, dass der Wettbewerb um Privatkunden um einiges stärker ist und somit einen direkten Einfluss auf den Preis hat. Deshalb sollten Sie immer einen Gewerbestrom-Vergleich nutzen und alle verfügbaren Tarife ausführlich miteinander vergleichen.

Mit dem Vergleich von verschiedenen Stromtarifen für Unternehmen können Kunden bis zu 1.000 Euro jährlich am Preis sparen. Dies ist eine enorme Einsparung, die vor allem die Wirtschaftlichkeit von kleineren Betrieben extrem steigert.

Grundsätzlich gestalten sich Gewerbestrompreise genauso wie die Preise für Strom für private Haushalte. Denn er besteht aus folgenden Kostenfaktoren:

  1. Steuern und Gebühren
  2. Kosten für das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage)
  3. Netzentgelt
  4. Kosten für die Strombeschaffung (Marketing, Logistik, Vertrieb)