Handy mit Vertrag: Günstige Angebote im Vergleich

Kriterien zur Auswahl des richtigen Handys mit Vertrag

In unserem Vergleich zeigen wir Ihnen, was rund um ein Handy mit Vertrag unbedingt beachtet werden sollte. So haben wir für Sie zusammengefasst, welche Kriterien für die Tariffindung genutzt werden können, welche Smartphone Modelle zur Verfügung stehen, und zwischen welchen Anbietern Sie wählen können. Auch gehen wir auf die Vor- und Nachteile von Smartphones mit Vertrag ein. So helfen wir Ihnen, ein Angebot zu finden, mit dem Sie sich langfristig wohlfühlen.

Handy mit Vertrag | So finden Sie das passende Angebot

Auf der Suche nach Handy mit Vertrag?

  • Den besten Handyvertrag bestimmen
  • Attraktive Smarphone Modelle
  • Unabhängiger Vergleich der Anbieter
  • Garantiert kostenlos und transparent

Handy mit Vertrag: Top-Angebot für den günstigsten Tarif mit Handy

Sie überlegen sich ein neues Handy mit Vertrag anzuschaffen, sind sich jedoch unsicher, worauf es bei einem solchen Vertragsabschluss genau ankommt? Sie sind sich unsicher, welches Handy Ihren Bedürfnissen am besten entspricht? Wie viel GB sollte das in Ihrem Vertrag inbegriffene Smartphone haben? Mit welchem Angebot sind Sie am besten beraten? Von iPhone bis Allnet-Flat - wir zeigen Ihnen, welche Begrifflichkeit rund um Handys mit Vertrag Sie kennen sollten. So helfen wir Ihnen, einen individuell zugeschnittenen Deal zu finden, mit dem Sie sich langfristig wohlfühlen.

In unserem Ratgeber haben wir für Sie zusammengefasst, was Sie rund um ein Handy mit Vertrag unbedingt beachten sollten. Auch zeigen wir Ihnen, wie Sie den für Ihre Bedürfnisse günstigen Handyvertrag auswählen. Zuletzt geben wir Ihnen wertvolle Tipps, mit denen Sie im Handumdrehen ein passendes Smartphone finden.

Kriterien zur Auswahl des richtigen Handys mit Vertrag

Bei der Auswahl eines Vertrags mit Smartphone muss nicht nur der passende Tarif gewählt werden. Obendrein sollte das Mobilgerät zu Ihren Bedürfnissen passen. Jedoch ist es gar nicht so einfach, sich in der Fülle von Herstellern und Modellen zurechtzufinden. Im folgenden Abschnitt haben wir für Sie zusammengefasst, zwischen welchen Herstellern und Modellen Sie wählen können. Wir zeigen Ihnen darüber hinaus, wie Sie das Gerät finden, das am besten zu Ihnen passt.

Welches Smartphone mit Vertrag passt am besten zu Ihren Bedürfnissen?

Um das Gerät zu finden, das Ihren persönlichen Bedürfnissen am besten entspricht, müssen zunächst einige Fragen beantwortet werden. So hängen zum Beispiel die GB an Speicher, die Sie benötigen, damit zusammen, welche Menge an Daten Sie direkt auf Ihrem Mobilfunkgerät speichern möchten.

Die verschiedenen Mobilfunk-Anbieter haben mittlerweile beinahe jedes Smartphone-Modell im Angebot. Neuere Geräte sind dabei entsprechend teurer als ältere und somit günstigere Ausführungen. Zudem richtet sich der Preis für das Gerät auch nach den Kosten für den jeweiligen Handytarif. Ein teureres Gerät ist meist nur mit entsprechend hohen monatlichen Kosten inbegriffen.

Bei der Angebotsauswahl zu beachten ist in jedem Fall der sogenannte “einmalige Gerätepreis”. Dieser fällt zu Beginn der Vertragslaufzeit einmalig an, wenn ein Mobilfunkgerät enthalten ist. Die Kosten für das inbegriffene Gerät und der einmalige Gerätepreis unterscheiden sich dabei zwischen den einzelnen Anbietern und dem individuellen Handytarif oft deutlich. Deshalb ist es stets zu empfehlen, die Optionen der einzelnen Anbieter genau zu vergleichen, bevor Sie sich für einen bestimmten Deal entscheiden.

iPhone

iPhones bieten viele Design Highlights und sind in den verschiedensten Farben erhältlich - von Polarstern bis Mitternacht. Ebenso gibt es die verschiedensten Speicherkapazitäten - von 8GB bis 12 GB und sogar bis hin zu 260 GB.

Neuere Geräte warten dabei mit besonders interessanten Funktionen auf ihre Nutzer - das iPhone 12 etwa ist mit dem sogenannten “Ceramic Shield” ausgestattet, der verspricht, besonders widerstandsfähig zu sein. Wird ein iPhone mit Ceramic Shield fallen gelassen, so ist es - laut Hersteller - weniger wahrscheinlich, dass das Display Schaden nimmt.

Zusätzlich verspricht der Ceramic Shield einen Schutz für die Rückseite des Geräts, die bei vorhergegangenen Geräten bei Stürzen relativ schnell Schaden nahm. Neuere Modelle sind zudem mit einer sogenannten “Triple-Kamera” ausgestattet. Diese Triple-Kamera ermöglicht es, Fotos in besonders hochwertiger Qualität aufzunehmen und wird deshalb von vielen iPhone Nutzern sehr geschätzt. In diesem Bereich sticht das iPhone Pro Max besonders hervor.

Außerdem bietet Apple seinen Kunden einen speziellen Cloud Service, der in der Basis-Version kostenlos, und mit einem erhöhtem GB Speichervolumen kostenpflichtig ist. Mit diesem Service können Fotos, Videos und andere Dateien sicher online gespeichert werden. 

Einige Tarife beinhalten zudem eine Apple Watch, die sich seit Ihrer Veröffentlichung in 2015 an einer zunehmend großen Beliebtheit erfreut. Jedoch sind die Kosten für dieses Gerät in einem Tarif relativ hoch. Zudem kann die Apple Watch nur zusammen mit einem bereits vorhandenen Apple Mobilgerät genutzt werden.

Einmalige Kosten für ein beinhaltetes iPhone sind meist vergleichsweise hoch. Dies trifft vor allem auf neuere Modelle zu. Wer relativ günstig ein iPhone erstehen möchte, hält sich deshalb besser an die älteren Modelle. Diese sind oft mit enthalten und können so zu vergleichsweise niedrigen einmaligen Zuzahlungen erworben werden.

Samsung

Von Samsung Galaxy S21, Samsung Galaxy S21 Ultra, bis hin zu Samsung Galaxy S20 FE - Diese Geräte sind bei Verbrauchern sehr beliebt. Dies gilt besonders für Modelle aus der Samsung Galaxy Serie, welche in den verschiedensten Farben erhältlich sind. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich zum Beispiel die Ausführung “Phantom Gray”, die zu den Highlights der Farbpalette des Herstellers zählt. Erhältlich sind Samsung Modelle zudem mit Speicherkapazitäten von 32 GB bis hin zu 1000 GB, je nach Ausführung und Kostenpunkt.

Auch sind Samsung Geräte bereits deutlich günstiger als iPhones erhältlich. So fällt beim Kauf eines Galaxy S20 FE mit Vertrag je nach Tarif ein einmaliger Gerätepreis von lediglich einem Euro an.

Huawei

Huawei etabliert sich zunehmend als Hersteller qualitativ hochwertiger, sowie leistungsstarker Smartphones. Dabei zeichnen sich die Geräte dieses Anbieters besonders dadurch aus, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichnet ist - denn Handys von Huawei liegen preislich deutlich unter der Konkurrenz von Apple und Samsung, können technisch jedoch durchaus mithalten. Wer möchte, kann ein solches Gerät komplett kostenfrei oder für eine günstige einmalige Zuzahlung erhalten.

Google

Google ist ebenso mit dem Google Pixel in den Mobilfunkgeräte Markt eingestiegen. Dabei zeichnet sich dieses Gerät durch seinen vergleichsweise niedrigen Kostenpunkt, sein ansprechendes Design, sowie durch seine hochwertigen und modernen technischen Features aus. 

Wie gestaltet sich Ihr Nutzungsverhalten?

Bei der Auswahl eines Mobilfunktarifs mit Smartphone sollten Sie Ihr Nutzungsverhalten im Voraus genau analysieren - denn nur so stellen Sie sicher, dass das von Ihnen gewählte Mobilgerät auch wirklich Ihren Bedürfnissen und Vorlieben entspricht. Sind Sie sich unsicher, wie es um Ihr Nutzungsverhalten bestellt ist, bietet es sich an, vor dem Vertragswechsel ein paar Wochen lang über getätigte Anrufe, geschriebene SMS und genutztes Datenvolumen “Buch zu führen”.

Eine solche Aufstellung erleichtert es Ihnen später, einen Tarif zu finden, der Ihren Bedürfnissen entspricht. Des Weiteren sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wofür Sie Ihr Smartphone am meisten nutzen. Machen Sie gerne Fotos? Telefonieren Sie überwiegend? Schauen Sie gerne mobil Filme und Serien an und brauchen somit ein besonders großes Display? Solche Überlegungen bewirken, dass sich bestimmte Smartphones für Ihr Nutzungsverhalten besonders empfehlen. Ist Ihnen dies klar geworden, können Sie gezielt nach diesen Modellen suchen und ein faires Kaufangebot finden.

Internetnutzung

Die Internetnutzung sollte bei der Bestimmung des Nutzungsverhaltens eine besonders große Rolle spielen - denn in diesem Bereich unterscheiden sich die verschiedenen Mobilfunktarife oftmals sehr deutlich voneinander. Das sogenannte “Highspeed-Volumen” gibt an, wie viel Datenvolumen Ihnen je Abrechnungszeitraum für die Internetnutzung zur Verfügung steht. Sie sollten dieses Volumen in jedem Fall so wählen, dass es den Umfang Ihrer Surfgewohnheiten abdeckt. Zur Überprüfung können Sie eine Aufstellung für sich nutzen - idealerweise führen Sie einmal ein paar Wochen lang Buch darüber, wie hoch Ihr Datenverbrauch tatsächlich ist.

Wie wichtig ist die Surfgeschwindigkeit?

Die Geschwindigkeit, mit der im Internet gesurft werden kann, ist für viele ein ausschlaggebendes Kriterium in der Tarifwahl. Heute möchten die meisten Menschen besonders zügig auf Internet-Beiträge zugreifen. Ist Ihnen ein besonders schnelles Surfen wichtig, sollten Sie genau darauf achten, wie viel GB LTE Datenvolumen in dem von Ihnen gewählten Tarif enthalten sind. Denn ist dieses Inklusive-Volumen einmal aufgebraucht, surfen Sie mit reduzierter Geschwindigkeit oder müssen nach dem Aufbruch mit zusätzlichen Kosten rechnen.

Welche Tarifart passt am besten zu Ihren Bedürfnissen?

Mobilfunkgeräte sind mit verschiedenen Tarifarten erhältlich - meist jedoch mit so genannten “Flatrate” Verträgen. Was diese Tarifart ausmacht und wie sie sich von Prepaid-Tarifen unterscheidet, haben wir im folgenden Abschnitt für Sie zusammengefasst.

Flatrate

Flatrates sind Tarife, die mit einem bestimmten Volumen an eingeschlossenen Leistungen designed wurden. Statt also alle getätigten Anrufe, SMS und das genutzte Datenvolumen individuell abzurechnen, sind bestimmte Kontingente in Flatrates von vornherein inbegriffen. Dabei gibt es verschiedene Ausführungen von solchen Mobilfunktarifen, die sich primär in ihren Leistungsmerkmalen unterscheiden. Eine besonders beliebte Art der Flatrate ist zum Beispiel die sogenannte “Allnet-Flat”, die wir in den nächsten Abschnitten noch einmal detaillierter beschreiben.

Allnet-Flat

Eine Allnet-Flat eignet sich besonders für Menschen, die ihr Smartphone relativ viel zum Telefonieren in alle Netze verwenden. Eine solche Flatrate deckt nicht nur Anrufe in der Bundesrepublik, sondern auch im EU-Ausland ab. Erfolgt die Telefonie primär über eine Internetverbindung wie etwa bei FaceTime und WhatsApp, ist eine Allnet-Flat jedoch nicht notwendig, da dann nicht nach telefonierten Minuten abgerechnet wird.

Allnet-Flatrates werden manchmal mit einer inbegriffenen SMS-Flat in alle Netze angeboten. Dies lohnt sich natürlich besonders, wenn Sie viele Textnachrichten in diverse Netze verschicken. Tun Sie das nicht, sind solche Angebote meist zu teuer, um sich langfristig zu lohnen.

Prepaid-Tarif

Prepaid-Tarife unterscheiden sich dahingehend von Flatrates, dass sie nur nach den wirklich genutzten Leistungen abrechnen. Dazu wird zunächst ein Guthaben auf eine Prepaid-Card aufgeladen. Dies ist zum Beispiel an Tankstellen und Supermarktkassen möglich. Ist dies erfolgt, kann dieses Guthaben dazu genutzt werden, Mobilfunkleistungen in Anspruch zu nehmen. Verbraucher können mit ihrem Guthaben dann telefonieren, SMS schreiben und im Internet surfen. Bei Prepaid-Optionen kommt es eher selten vor, dass ein Mobilfunkgerät mit inbegriffen ist.

Solche günstigen Handyverträge eignen sich eher für Menschen, die bereits ein Telefon besitzen oder die keine allzu hohen Ansprüche an das genutzte Gerät haben und somit auch mit einem sehr günstigen Modell zufrieden sind. Können Sie mit dieser Einschränkung von Prepaid leben, so können Sie die Vorteile dieses Vertragsmodells genießen: Eine optimale Kostenkontrolle, keine Vertragslaufzeit sowie relativ günstige Konditionen für Telefonie, SMS und Internetnutzung.

Wie sinnvoll ist ein Handyvertrag mit Paketangebot?

Handyoptionen zusammen mit einem Mobilfunkvertrag sind meist sogenannte Paketangebote (“Flatrates”), bei denen der Vertrag bestimme Inklusivleistungen mit einschließt. Diese Leistungen umfassen zum Beispiel ein bestimmtes Datenvolumen für die Internet-Nutzung, Telefonie und seltener außerdem die Nutzung eines Cloud Dienstes.

Zu beachten bei solchen Paketangeboten ist, dass sie häufig teurer sind als die individuelle Buchung dieser Leistungen. Dies ist jedoch bei Weitem nicht immer der Fall. Pakettarife mit inbegriffenem Datenvolumen zum Beispiel bieten dieses oft günstiger an als der individuelle Kauf von Datenvolumen in der selben Höhe. Es sollte deswegen stets individuell überlegt werden, ob ein Paketangebot Sinn macht. Oft ist ein eher abgespeckter Vertrag mit der Option der Hinzubuchung von Serviceleistungen unter dem Strich günstiger.

Paketangebote schließen zudem oft die Lieferung eines Handys mit ein. Manchmal erfolgt dies gegen eine Einmalzahlung; manchmal ist sie gänzlich kostenlos. Auch hier sollte genau abgeschätzt werden, ob das jeweilige Angebot langfristig Sinn macht. Ist der Vertrag zu teuer und überschreitet bei weitem den eigentlichen Wert der Inklusivleistungen und des Smartphones, ist das Angebot dem Verbraucher gegenüber nicht fair. Bei einem Handyvertrag-Vergleich sollte deshalb unbedingt darauf geachtet werden, dass die eingeschlossenen Leistungen tatsächlich wirklich genutzt werden.

Welcher Anbieter bietet die beste Netzabdeckung?

Die Netzabdeckung ist entscheidend dafür, wie verlässlich Anrufe getätigt und wie schnell im Internet gesurft werden kann. Deshalb ist es nur verständlich, dass die Netzabdeckung für viele Verbraucher ein entscheidendes Kriterium in der Anbieterwahl für einen Mobilfunktarif darstellt.

Vielen Menschen ist jedoch nicht bewusst, dass es in Deutschland lediglich drei Netze gibt: Die Netze von Telekom, Vodafone und Telefónica (ehemals E-Plus). Kleinere Anbieter kaufen lediglich Kapazitäten in diesen drei Netzen, statt ihre eigene Mobilfunk-Infrastruktur aufzubauen. Dies wäre bei der Größe einiger Unternehmen wohl kaum möglich. 

Generell lässt sich feststellen, dass alle Mobilfunk-Anbieter eine hervorragende Netzabdeckung bieten. Dies wurde durch verschiedene Untersuchungen bestätigt. Zuletzt etwa durch die Stiftung Warentest in 2017, die festgestellt hat, dass zwischen den einzelnen Anbietern kaum Unterschiede bestehen. Welches Netz die beste Abdeckung bietet, entscheidet sich vor allem regional.

Zwischen diesen Anbietern können Sie wählen

Eine Vielzahl von Anbietern bieten heute Deals mit beinhaltendem Mobilfunkgerät an. Einige dieser Anbieter haben wir mit ihren jeweiligen Leistungsmerkmalen in den folgenden Abschnitten für Sie zusammengefasst.

Vodafone

Vodafone ist nicht ohne Grund einer der beliebtesten Anbieter im Mobilfunk Bereich. Dieser Anbieter empfiehlt sich bereits seit Jahren durch besonders attraktive Tarifkonditionen und einen exzellenten Kundenservice. Dabei bietet Vodafone diverse Mobilfunktarife an, wie etwa Vodafone Smart XL. Kunden können mit dieser Flat-Internet besonders ausgiebig und zu fairen Tarifen nutzen. Zudem stechen die Vodafone Red Tarife mit besonders attraktiven Konditionen hervor. Die einmalige Zuzahlung, die bei Vodafone für den Erwerbs eines Mobiltelefons anfällt, ist ebenfalls recht gering.

Insgesamt bietet Vodafone seinen Kunden also einige Highlights, und sollte deshalb bei einem Handvertrag-Vergleich unbedingt beachtet werden. Besonders die Red Tarife dieses Anbieters sind herausragend. 

T-Mobile

T-Mobile bietet besonders interessante Angebote hinsichtlich Datenvolumen, Allnet-Flat und des mit eingerechneten Mobiltelefons an. T-Mobile hat zudem besonders günstige Handyverträge im Sortiment. Einmalige Kosten für Endgeräte sind meist im eher niedrigen Bereich angesiedelt, was den Anbieter sehr bleibt macht. Zudem bietet T-Mobile besonders viele verschiedene Handymodelle mit Tarifoption an, und hat auch andere Geräte im Sortiment - wie etwa die Apple Watch, die sich einer zunehmender Beliebtheit erfreut. Außerdem bietet T-Mobile vergleichsweise preisgünstige und besonders verlässliche LTE All Mobilfunktarife an.

o2

o2 bietet seinen Kunden einige Highlights, wie etwa besonders kostengünstige Handytarife und eine große Auswahl an Handymodellen mit Vertrag. Zudem ist das o2-Netz sehr gut ausgebaut, sodass es bei der Netzqualität nichts auszusetzen gibt. Hintergrund ist der, dass Telefónica, zu der unter anderem die Marke o2 zählt, die Netze von o2 und E-Plus zusammengelegt hat. Unter allen Anbietern zählt o2 zu den größten Playern am deutschen Internet- und Telefoniemarkt.

Neben o2 betreibt Telefónica weitere Marken wie Blau, Blau World oder Nettokom. Diese Marken haben oftmals günstigere Tarife.

Welche Vorteile hat ein Vertragshandy?

Vertragshandys erfreuen sich nicht ohne Grund einer solch großen Beliebtheit, bieten sie doch unter anderem die folgenden Vorteile:

  • Sie stellen oft ein relativ günstiges Angebot für Menschen dar, die die regulären Anschaffungskosten eines Mobiltelefons scheuen, jedoch trotzdem nicht auf ein aktuelles Gerät verzichten möchten.
  • Sie bieten oft attraktive Inklusivleistungen, wie etwa ein gewisses Datenvolumen oder eine bestimmte Anzahl von Freiminuten zur Telefonie. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass diese Inklusivleistungen tatsächlich genutzt werden.

Welche Nachteile sind beim Handy mit Vertrag zu beachten?

Selbstverständlich sind einige Nachteile bei solchen Mobilfunktarifen zu beachten, wie etwa die folgenden Punkte:

  • Sie sind oft deutlich teurer als ein SIM-only-Tarif. Dies ist natürlich dadurch bedingt, dass das mitgelieferte Gerät durch die monatlich geleisteten Zahlungen abbezahlt wird. Jedoch ist ein Smartphone-Tarif auch unter dem Strich teurer als der reguläre Kauf eines Mobilfunkgeräts. Die monatlich relativ hohen Kosten sollten im Voraus genau abgewägt werden um sicherzustellen, dass man sich mit ihnen finanziell nicht überfordert. Als Alternative stehen Angebote für besonders günstige Handytarife ohne eines Handys zur Verfügung.
  • Den besten Handyvertrag finden Sie nur, wenn Sie Ihre individuellen Bedürfnisse genau kennen und analysieren, welche Leistungen Sie benötigen und auf welche Services Sie eher verzichten können.
  • Sie stellen (wie viele Flatrate Optionen) relativ hohe Anforderungen an die Bonität von Verbrauchern. Sind bereits Schufa Anträge vorhanden, wird es oft schwierig, einen solchen Mobilfunkvertrag zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen zum Handy mit Vertrag - FAQ

Apple TV ist bei dem Neukauf von Apple Geräten für einen Zeitraum von drei Monaten inklusive. Kaufen Sie also ein Apple Gerät, genießen Sie automatisch die Vorzüge dieses Services. Dies stellt für viele Menschen ein äußerst attraktives Angebot dar, das oft in die Entscheidung für ein iPhone oder ein anderweitiges Apple Gerät mit einfließt.

Bei der Dual-SIM handelt es sich um eine spezielle Ausführung von Smartphones, bei denen nicht nur eine SIM-Karte, sondern gleich zwei in das Gerät eingelegt werden können. Dies ist äußerst praktisch, um verschiedene Nutzungsformen eines Handys zu separieren, wie zum Beispiel private und berufliche Anrufe. Mit einer Dual-SIM kann somit mehr als nur ein Handytarif miteinander kombiniert werden.

Die Kosten für ein vertraglich inbegriffenes Smartphone unterscheiden sich von Angebot zu Angebot. Sie sind abhängig vom gewünschten Gerät und von den Leistungen, die im jeweiligen Angebot eingeschlossen sind. Generell gilt, dass der von Ihnen gewählte Handytarif nur Leistungen enthalten sollte, die Sie auch wirklich nutzen - sonst fallen unnötige Kosten an.

Der Begriff “LTE” steht für die hohe Geschwindigkeit, mit der bei LTE-Verträgen gesurft werden kann. In der Regel steht hierbei ein zuvor festgelegtes Datenvolumen zur Verfügung, das dazu genutzt werden kann, besonders schnell zu surfen. Ist dieses jedoch aufgebraucht, reduziert sich meist die Geschwindigkeit auf einen Bruchteil des LTE-Speeds und zur Wiederherstellung der Ausgangsgeschwindigkeit ist eine separate Zahlung notwendig.

Im Bereich der Flatrates können die Bausteine “Flat-Telefonie”, “Flat-Internet”, “Flat-SMS” und “Flat-EU-Ausland” erworben werden. Diese Flatrates können eine sinnvolle Ergänzung zu einem bestehenden Handytarif darstellen und sind zudem meist relativ kostengünstig erhältlich.

Eine Allnet-Flat ist besonders interessant für Menschen, die sehr häufig und in alle Netze telefonieren. Dies ist oft beruflich bedingt der Fall, kann jedoch auch auf Privatpersonen zutreffen.

Für solche Personengruppen empfiehlt sich eine Allnet-Flat besonders, da solch ein Handytarif keine zusätzlichen Kosten für die Telefonie in Fremdnetze berechnet und somit unter dem Strich relativ günstig ist. Besteht keine Allnet-Flat, kann ein solches Nutzungsverhalten oft mit hohen Kosten einhergehen. In diesem Fall wird die Telefonie in Netze, die nicht dem eigenen Netz entsprechen, zu teureren Konditionen abgerechnet.

Die GB, über die ein Smartphone verfügt, geben an, wie viel Speicher auf dem Gerät zur Verfügung steht. Dabei gilt grundsätzlich, dass eine höhere GB Kapazitäten mit einem höheren Speichervolumen einhergeht  und eine eher niedrigere GB Kapazität mit einem niedrigeren Volumen.

Handys sind mit Kapazitäten von unter 32 GB bis hin zu 256 GB und sogar bis über 1000 GB erhältlich. Für welches Modell Sie sich letztendlich entscheiden, hängt vor allem davon ab, wie Sie Ihr Handy nutzen möchten und welches GB Volumen Sie im Alltag benötigen.

Der sogenannte “Ceramic-Shield” von Apple wurde dazu entworfen, dass Gerät besonders effektiv bei Stürzen zu schützen. Dabei besteht dieser Ceramic-Shield aus einem besonders sturzunempfindlichen Glasmaterial. Der Ceramic-Shield wurde erstmals in das iPhone 12 verbaut - Vorgängermodelle verfügen nicht über diesen zusätzlichen Schutz.

Zu bestimmten Zeitpunkten ist ein Vertragshandy zu besonders günstigen Konditionen erhältlich. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn kurz zuvor ein Nachfolgermodell des gewählten Smartphones erschienen ist. Erscheint zum Beispiel ein neues iPhone, ist abzusehen, dass die Vorgängermodelle in naher Zukunft deutlich günstiger werden. Zu solchen Gelegenheiten ist ein neues Smartphone besonders sinnvoll, da es dann relativ günstig angeschafft werden kann.

Ein LTE-All-Handytarif ist ein Tarif, bei dem ein besonders schnelles mobiles Surfen per LTE inbegriffen ist. Das LTE-Netz ist der Nachfolger von E-Netz und D-Netz und wird in Deutschland zunehmend ausgebaut.  LTE-Tarife sind entsprechend auf dem Vormarsch. Interessieren Sie sich für eine solche Option, sollten Sie dies vor einem Vergleich der verfügbaren Handy-Angebote in Ihre Überlegungen mit einbeziehen und einen entsprechenden Handy-Vertrag auswählen.

LTE-All-Handytarife sind meist auf ein bestimmtes Datenvolumen an GB-LTE beschränkt. Möchten Sie auch danach noch mit Höchstgeschwindigkeit das Internet nutzen, muss gegen einmalige Kosten zusätzliches Datenvolumen nachgekauft werden.

Bei einem Handyvertrag-Vergleich der Konditionen verschiedener Anbieter fällt auf, dass die Kündigungsfrist sich teils stark unterscheidet. Ist Ihnen eine bestimmte Vertragslaufzeit besonders wichtig, sollten Sie bereits beim Vergleichen der Angebote verschiedener Dienstleister darauf achten, dass die Laufzeit Ihren Kriterien entspricht. Nur so finden Sie auch garantiert ein Top-Angebot.

Eine sogenannte “Cloud” ist eines der Highlights der modernen Smartphone Nutzung. Eine Cloud ermöglicht es ihren Nutzern, relativ große Mengen an Daten online zu speichern und so die Beschränkungen der Datenspeicherung auf der Hardware zu umgehen.

Einige Hersteller bieten ihren Kunden sogar einen kostenlosen Cloud Service an. Nutzer von einem iPhone verfügen kostenlos über 5 GB online-basiertes Cloud Speichervolumen. Zudem stehen viele weitere, meist kostenpflichtige Cloud Services zur Verfügung.

Sogenannte Vodafone Red-Tarife sind sehr flexibel, leistungsstark und darauf ausgelegt, ein besonders angenehmes Erlebnis der Internet-Nutzung zu bieten. Im Vergleich fällt zudem auf, dass Vodafone Red-Tarife besonders flexibel sind, was die Mitnahme von nicht verbrauchtem Datenvolumen in den nächsten Monat angeht.

Zudem können bestimmte Apps genutzt werden, ohne dass das so genutzte Datenvolumen auf die gebuchte Menge angerechnet wird. Im Vergleich zu der Konkurrenz bieten die Red -Tarife somit ein besonders faires sowie attraktives Top-Angebot.

Ein einmaliger Gerätepreis wird bei den meisten Handys mit Vertrag fällig. Dieser Kostenpunkt beschreibt eine Gebühr, die Mobilfunkanbieter zum Beginn der Vertragslaufzeit abrechnen, um die Bereitstellung des im Vertrag mit einbegriffenen Smartphones zu finanzieren. Ein einmaliger Gerätepreis richtet sich nach der Ausführung des im Tarif beinhalteten neuen Smartphones und kann dementsprechend sehr gering sein.  

Gebühren von einem Euro sind nicht ungewöhnlich - jedoch können sie auch 1000 Euro überschreiten. Ein iPhone 13 Pro Max zum Beispiel ist aktuell bei Vodafone Red bereits ab einer einmaligen Gerätegebühr von 9,90 Euro erhältlich.

Ein Handyvertrag muss heute nicht mehr vor Ort abgeschlossen werden. Vielmehr hat es sich etabliert, dass Verbraucher ihre Verträge über eine Bestell-Hotline oder online abschließen. Dies ist sehr praktisch und oft mit deutlich weniger Aufwand verbunden.