Festnetz und Internet im Vergleich 2022

Welche sind die besten Festnetz- und Internet-Angebote?

Festnetz und Internet - eine Kombination, welche die meisten Verbraucher zuhause nutzen. Denn im Paket ist das Telefonieren und das Surfen im Internet zu sehr günstigen Konditionen möglich. Viele Anbieter kämpfen um die Aufmerksamkeit der Kunden. Aus diesem Grund gilt es nicht nur, Vorüberlegungen bezüglich der Flatrate, der Anschlussmöglichkeiten und des Tarifes zu treffen. Auch die Auswahl des passenden Anbieters sollte immer über einen Vergleich stattfinden.

Günstige Festnetz- und Internet-Angebote vergleichen 2022

Festnetz und Internet im Vergleich:

  • Der Ratgeber von Branchenexperten
  • Garantiert kostenlos
  • Die besten Angebote
  • Top Anbieter im Überblick

Festnetz und Internet im Paket

Es dürfte keinen Internetanbieter geben, der nicht DSL-Komplettpakete inklusive verschiedener Serviceleistungen bereithält. Eine Flatrate für das Telefon und das Internet ist hier schon in der Basisversion üblicherweise enthalten. Da sich jedoch die Tarife und die Anbieter in ihrem Leistungsumfang mitunter erheblich voneinander unterscheiden, empfehlen wir immer, bevor die Entscheidung getroffen wird, verschiedene Unternehmen, aber auch Tarife miteinander zu vergleichen. Nur so wird es gelingen, ein maßgeschneidertes Produkt zu finden, das trotz allem die Möglichkeit bietet, Telefonie, Internet und Flatrate geschickt miteinander zu kombinieren. Über den Festnetzanschluss, gegebenenfalls Glasfaser und inklusive Routeranschluss.

Internet ohne Festnetz

Es ist immer optional möglich, das Internet ohne Festnetz zu nutzen. Nicht jeder benötigt zu Hause noch einen Festnetzanbieter und somit ein Festnetz-Telefon. Viele setzen auf ihr Smartphone beziehungsweise ihr Handy und nutzen die mobilen Tarife.

Trotz allem ist es für das Internet zu Hause wichtig, dass ein DSL-Anbieter und DSL-Angebote gefunden werden, die mit großzügiger DSL-Geschwindigkeit ausgestattet sind und ein Preis- Leistungs-Verhältnis bieten, das der aktuellen Zeit angemessen ist. So ist es möglich, mit der Handy-Flat mobil zu telefonieren, aber auch zu Hause zu telefonieren und mit dem Internetanbieter inklusive Internet-Flat und guter Internet-Geschwindigkeit zu surfen.

Empfehlenswert ist es trotz allem immer, die verschiedenen Varianten gegenüberzustellen und zu vergleichen. Am Ende entscheiden der Preis und die Leistungen. Vielleicht ist es günstiger, nur Internet ohne Festnetz zu nutzen? Vielleicht ist es aber günstiger, den Anschluss für das Festnetz inklusive zu nehmen, ein Komplettpaket zu wählen und dadurch vielleicht sogar zusätzliches Geld zu sparen. Denn nur weil ein Festnetztelefon vorhanden ist, heißt das nicht automatisch, dass man es auch nutzen muss.

Welche Anbieter bieten Festnetz und Internet an?

Internet in Kombination mit einem Festnetzanschluss und gegebenenfalls Fernsehen sowie Zugang zum Mobilfunknetz wird von vielen Anbietern bereitgehalten. Berücksichtigt werden muss aber immer, wo der Standort für den gewünschten Tarif ist. Nicht jeder Anbieter hat in jedem Ort und in jeder Straße die Möglichkeit, DSL-Festnetzangebote und ein Mobilfunknetz zur Verfügung zu stellen.

Auch Fernsehprogramme, Highspeed-Internet und Glasfaser-Tarife sind nicht überall möglich. Deshalb müssen im Vergleichsrechner zuerst der Wohnort und die exakte Anschrift angegeben werden. Im Anschluss können Eckdaten festgelegt werden, was vom Tarif erwartet wird. Hier geht es erst einmal nur um dieses Rahmenangebot. Internet-Tarife, Internet-Fernsehen aber auch andere Optionen werden dann im Detail im Nachgang abgefragt.

Zu den größten Anbietern gehören:

  • T-Online (Telekom)
  • Vodafone
  • o2
  • 1&1

T-Online

T-Online beziehungsweise die Deutsche Telekom ist mit vielen verschiedenen Tarifen vertreten. Besonders beliebt ist der Tarif Magenta Zuhause M. Diesen Tarif gibt es noch mit einer höheren Downloadgeschwindigkeit als Magenta Zuhause L Tarif.

Im Tarif enthalten sind unter anderem ein WLAN-Router, mehrere Rufnummern und eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s. Wird der größere Tarif, Magenta Zuhause L, genutzt, ist eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s möglich.

Vodafone

Als weiterer großer Anbieter punktet Vodafone. Auch hier sind verschiedene Optionen möglich. Beliebt ist vor allem der Tarif Red Internet & Phone 100 DSL. Im Tarif enthalten sind der WLAN-Router, eine Rufnummer, die Vodafone-Flat und eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s. Wer zusätzlich Vodafone Mobilfunk-Kunde ist, spart mit GIGA-Kombi weiteres Geld, sodass auch hier zu günstigen Konditionen ein Vertrag möglich sind.

o2

o2 hält unterschiedliche Tarifoptionen bereit. MyHome L ist ein Beispiel dafür. Enthalten sind in diesem Tarif unter anderem der WLAN-Router, eine analoge Rufnummer und eine Downloadgeschwindigkeit im Internet bis zu 100 MBit/s.

1&1

Da die Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s besonders beliebt ist, hat auch 1&1 mit DSL 100 dieses Angebot. Es werden zwei Leitungen und fünf Rufnummern zur Verfügung gestellt. Außerdem ist der WLAN-Router ebenfalls inklusive und das Angebot kann individuell angepasst werden. Wer bereits Kunde bei 1&1 ist, kann hier zusätzlich ein paar Euro sparen.

Internet- und Festnetz-Angebote vergleichen

Das Finden des passenden Tarifangebots für DSL aber auch Telefon ist nicht immer einfach. WLAN gibt es bei jedem Internetanbieter und bei jedem Anbieter für Telefon. Aber in welcher Qualität? Das muss geprüft werden. Hierbei gilt es, nicht nur die monatlichen Kosten bei einem Vergleich gegenüberzustellen, sondern generell zu schauen, welche Internetangebote die Festnetzanbieter haben.

Es gibt Angebote für junge Leute, Angebote mit besonders hoher Geschwindigkeit, aber auch Angebote, bei denen Fernsehen inklusive ist. Mit HD-Sendern in HD-Qualität. Wer zum Beispiel im Home-Office arbeitet, benötigt einen Internet-Anschluss, der gegebenenfalls auch Internet-Telefonie erlaubt.

All dies und vieles mehr kann über einen Vergleich geprüft werden. Denn im Vergleichstool ist es möglich, unterschiedliche Eckdaten anzugeben. Es kann im Vorfeld genau ausgewählt werden, was der Tarif enthalten soll. Telefonieren zu Hause? Telefonieren mit dem Mobilfunknetz? Internet in bester Qualität? Fernsehen über TV-Kabel, Antenne oder über das Internet? All das ist möglich und kann miteinander kombiniert werden. Und zwar in der Kombination und Ausführung, die sich der Kunde wünscht.

Jedes Angebot kann individuell gestaltet werden. Deshalb empfehlen wir immer, nicht nur nach einem Angebot zu schauen, sondern mehrere Angebote herauszusuchen und diese dann individuell zu vergleichen. Erst dann kann entschieden werden, wo es das beste Angebot gibt und wie dieses Angebot am besten genutzt werden kann.

Unser Hinweis: WLAN verlangt nach einem Router. Wer sich auf die Suche nach einem Angebot macht, sollte darauf achten, dass der Router für das WLAN gegebenenfalls direkt im Angebot enthalten ist. Das spart Geld und ermöglicht eine schnelle Einrichtung und Inbetriebnahme.

Welche Konditionen haben Internet- und Festnetz-Angebote

Jeder Anbieter hat die Möglichkeit, unterschiedliche Konditionen bereitzustellen. Internetanbieter legen vor allen Dingen Wert darauf, dass verschiedene Geschwindigkeiten bei den Internet-Konditionen gegeben sind. Besonders die Downloadgeschwindigkeit, aber auch der Upload sind hier wichtig.

Wer in das deutsche Festnetz telefonieren möchte, der wünscht sich zum Beispiel eine Festnetz-Flat, die unterschiedliche Festnetz-Tarife ermöglicht und so auch die Option bietet, flexibel zu agieren. Am besten ist natürlich immer die Allnet-Flat. Sie umfasst neben dem DSL-Anschluss und unterschiedlichen DSL-Tarifen eine Festnetz-Flat, eine Internet-Flat aber auch eine Flatrate für die Internet-Telefonie. Die Internet-Verbindung und der Internet-Zugang sind dabei immer kostenlos beziehungsweise im Rahmen des monatlichen Abschlags beglichen.

Ein großer Online-Vorteil zeigt sich dann, wenn über das Vergleichstool nach einem neuen Angebot gesucht werden kann und im Anschluss der gewählte Tarif abgeschlossen werden kann. Die Telekom, aber auch Vodafone, o2 und alle anderen großen Anbieter sind bei solchen Online-Vergleichstools sehr großzügig und gewähren gute Rabatte. Es lohnt sich deshalb, in diesem Bereich zu schauen und die Kondition im Auge zu behalten.

Bei den Bedingungen möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass der Wohnort beziehungsweise der Standort des Anschlusses wichtig ist. Wird ein Produkt gewählt, bei dem der Mobilfunk inklusive ist, dann ist der Standort für den Mobilfunk nicht wichtig. Jedoch für DSL schon. Und auch dann, wenn ein Internetanbieter gesucht wird, der Glasfaser bereithält. Wird Fernsehen über Kabel genutzt, ist der Standort wiederum nicht wichtig. Aber alles, was online funktionieren muss, hat bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Dafür ist der Standort wichtig.

Bevor eine Entscheidung in Bezug auf ein Tarifangebot getroffen wird, sollte individuell überlegt werden, was wirklich benötigt wird. Die Preise, besonders beim DSL, sind sehr unterschiedlich und orientieren sich an der Geschwindigkeit. Ob eine 100 MBit/s Leitung benötigt wird oder gar eine 250 MBit/s Leitung, muss immer abhängig davon gemacht werden, wie intensiv das Internet genutzt wird. Wer nur hin und wieder ein wenig surft, für den reicht auch eine 50 MBit/S Leitung aus. Wer aber viele Downloads und Uploads vornimmt, wer hochkomplexe Spiele online spielt und wer gegebenenfalls auch online arbeitet, der benötigt einen Internetanbieter, der eine schnelle und qualitativ hochwertige Geschwindigkeit im DSL-Bereich anbietet. Deutsches Glasfaser ist dann durchaus empfehlenswert.

Unser Tipp: Ein einmaliger Bereitstellungspreis fällt bei den meisten Anbietern an. Dieser Preis muss in die Kosten eingerechnet werden und sollte beim Vergleich nicht außer Acht gelassen werden.

Ist Festnetz mit Internet günstiger?

DSL ist normalerweise eine Kombination aus einem Festnetzanschluss und einem Internetanschluss. Gerne wird beides aus einer Internet-Flatrate und einer Festnetz-Flatrate zusammengesetzt, um die Kosten rund um das Angebot besonders attraktiv zu gestalten. Mobiles Internet kann im Angebot enthalten sein. Die Frage ist deshalb, ob es sinnvoll ist, beim DSL-Vergleich alles miteinander zu kombinieren oder ob es besser ist, einzelne Verträge abzuschließen.

Hier muss darauf geachtet werden, was man bereits besitzt, was man nutzen möchte und wie sich die Kosten präsentieren. Wer definitiv nicht nach einer Telefon-Flatrate sucht, weil er nicht im Festnetz der Deutschen Telekom telefonieren möchte, der muss auch keinen entsprechenden Vertrag abschließen. Wer es aber hin und wieder nutzt, sollte das im DSL-Vertrag kombinieren.

Über das Vergleichstool ist es möglich, alle Optionen miteinander zu vergleichen. Es kann angegeben werden, welche Angebote im Paket enthalten sein sollen und welche nicht. Auch auf die Anschlusskosten muss geachtet werden. Nimmt man ein Komplettpaket, zahlt man nur einmal Anschlusskosten. Nimmt man die einzelnen Bausteine separat, muss entsprechend oft einen Anschlussgebühr bezahlt werden.

Unser Hinweis: Das deutsche Festnetz ist besser als sein Ruf. Wer einen Festnetzanschluss zu Hause hat, profitiert davon und durchaus, da alle Ämter, Unternehmen und auch viele Privatpersonen noch auf diesem Wege erreichbar sind.

Festnetz ist multifunktional 

Internet über Festnetz heißt DSL. Egal ob bei der Telekom oder einem der anderen Anbieter - wer im Netz telefonieren und surfen will, kommt nicht um DSL herum.

Es ist deshalb auch kein Wunder, dass es in Deutschland sehr viele Festnetzanschlüsse gibt. Der prozentuale Anteil der Haushalte mit Festnetz-Telefonanschluss liegt bei 85%. Aktuell verweist Statista darauf hin, dass es rund 38,6 Millionen Telefonanschlüsse im Festnetz in Deutschland gibt. Dagegen ist die Anzahl der analogen ISDN-Telefonanschlüsse verschwindend gering. Er liegt bei 0,1 Millionen. Das zeigt recht deutlich, dass DSL besser, schneller, sicherer und letztendlich auch günstiger ist.

Der Umsatz mit Festnetzdiensten in Deutschland beträgt 26,9 Milliarden Euro pro Jahr. Ein Markt, der sehr groß ist und zeigt, wie wichtig nicht nur Kabel, sondern eben auch WLAN und DSL sind. In den nächsten Jahren wird sich zeigt, wie weit die Entwicklungen besonders beim Glasfasernetz voranschreiten und ob es möglich wird, noch schnellere Geschwindigkeiten und bessere Serviceleistungen zu bieten.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Festnetz-Internet

Festnetz-Internet ist eine Kombination aus einem Festnetzanschluss und einem Internetanschluss. Die DSL-Verbindung, die hierbei für das Web genutzt wird, kann unterschiedliche Geschwindigkeiten haben. Auch eine DSL-Flatrate sowie eine Flatrate für den Festnetz-Anschluss sind möglich.

Es wird ein Festnetz-Hörer beziehungsweise Telefon und ein DSL-Router benötigt. Ob ein Glasfaseranschluss oder eine herkömmliche DSL-Leitung anliegt, hängt davon ab, wo Sie wohnen und wie weit der Ausbau von Glasfaser dort bereits fortgeschritten ist.

Es dürfte keinen Anbieter geben, der diese Leistung nicht gelistet hat. Zu den großen Anbietern zählen unter anderem die Telekom, O2 und Vodafone.

Pauschal lässt sich das nicht bestimmen. Ein Vergleich ist dafür notwendig. Geschaut werden muss unter anderem, welche Geschwindigkeit bei der Datenübertragung gewünscht wird und der günstigste Tarif dann mit oder ohne Telefon ist. In den meisten Fällen wird auf ein Kombiprodukt gesetzt.

Die Kosten orientieren sich immer am DSL-Paket, welches ausgewählt wird. Zudem haben die Anbieter individuelle Preise. Ein Vergleich hilft, das beste Verhältnis zwischen Preis und Leistung zu finden.