ein Service der Verivox GmbH Datenschutzbestimmungen

Günstige Stromtarife im Vergleich

Stromvergleich: Günstige Stromtarife schnell finden

Spätestens, wenn der aktuelle Stromanbieter eine Preiserhöhung ankündigt, ziehen die meisten Verbraucher einen Stromvergleich mit anschließendem Anbieterwechsel in Betracht. Je nach Versorgungsgebiet stehen ihnen über 100 Stromanbieter zur Auswahl – und es kommen ständig neue hinzu. Der Stromrechner zeigt, welche Tarife für Ihren Verbrauch in Ihrer Region aktuell am günstigsten sind.

Stromvergleich mit Verivox: So geht's

  1. Stromvergleich starten: Geben Sie Ihren Verbrauch in kWh/Jahr, die Personenzahl in Ihrem Haushalt sowie Ihre Postleitzahl in den Vergleichsrechner ein.
  2. Passenden Stromtarif finden: Sie erhalten nun eine Übersicht aller an Ihrem Standort verfügbaren Tarife. In den Sucheinstellungen können Sie Ihre Suche außerdem weiter personalisieren, zum Beispiel durch Ihre gewünschte Vertragslaufzeit. Wählen Sie Ihren Wunschtarif aus.
  3. Stromtarif wechseln: Um einen ordentlichen Anbieterwechsel zu beantragen, geben Sie Ihre Daten, Ihren bisherigen Stromanbieter, die Kundennummer und die Zählernummer an – diese Daten finden Sie etwa auf Ihrer letzten Jahresabrechnung. Der neue Anbieter wird mit dem Wechsel beauftragt und übernimmt die Kündigung beim alten Stromanbieter.

Aus der Strom-Grundversorgung heraus wechseln

Ungefähr 30 Prozent der deutschen Haushalte bezieht ihren Strom aus der Grundversorgung. Denn wer sich nicht selbst aktiv für einen Stromtarif entscheidet, wird automatisch in einen Grundversorgungstarif eingestuft. Der Grundversorger ist der Netzbetreiber, der die meisten Stromkunden im jeweiligen Versorgungsgebiet hat. Dieser ist aber nicht unbedingt die günstigste Option auf dem Strommarkt. Das Gute ist: Wer sich aus der Grundversorgung heraus für einen Anbieterwechsel entscheidet, hat lediglich eine Kündigungsfrist von zwei Wochen.

Zu Ökostrom wechseln

Der Umwelt zuliebe wechseln immer mehr Verbraucher zu Ökostrom. Ökostrom stammt ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen wie Solarenergie, Windkraft, Biomasse oder Wasserkraft. Bei einem Ökostrom-Preisvergleich sollten Sie neben dem Preis auch auf die Gütesiegel achten. Ökostrom-Gütesiegel wie "Grüner Strom Label" oder "OK power" belegen, dass der Anbieter nicht nur den Strom komplett aus erneuerbaren Energiequellen bezieht, sondern auch einen bestimmten Teil der Einnahmen zum Ausbau regenerativer Energien einsetzt. Damit können Verbraucher sicher sein, dass sie nicht nur bereits vorhandenen Ökostrom "umverteilen", sondern einen echten Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Lohnt sich ein Stromvergleich wirklich?

Nach dem Stromvergleich und dem anschließenden Wechsel können Verbraucher bei unverändertem Stromverbrauch ihre Stromkosten deutlich senken und dauerhaft Geld sparen – besonders wenn sie aus einem Grundversorgungstarif wechseln. Je nach Standort und Ausgangstarif sind mehrere Hundert Euro Ersparnis pro Jahr möglich.

Rechenbeispiel

Ein Haushalt mit 4.000 Kilowattstunden Stromverbrauch pro Jahr, der im Grundversorgungstarif rund 1.340 € pro Jahr zahlt, kann zu einem günstigeren Anbieter wechseln und nur 1.080 € pro Jahr zahlen. So werden bei einem identischen Stromverbrauch 260 Euro gespart.

Weitere Vorteile eines Stromvergleichs

Der Stromrechner ist unverbindlich und schnell. Der Anbieterwechsel ist in wenigen Schritten online erledigt – nur in Ausnahmefällen, etwa wenn die Kündigungsfrist des alten Anbieters in wenigen Wochen abläuft, müssen Anbieter den alten Stromvertrag selbst kündigen.

Da der Aufwand so gering ist, entscheiden sich viele Verbraucher dazu, regelmäßig Stromtarife zu vergleichen. Schließlich kommen immer wieder neue Stromversorger mit günstigen Angeboten auf den Energiemarkt. Außerdem können sie damit immer wieder von Bonusleistungen für neue Kunden profitieren.

Das sollten Sie beim Stromvergleich beachten

  • Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist: Durch einen flexiblen Stromtarif mit einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten und einer maximalen Kündigungsfrist von sechs Wochen bleiben Sie flexibel.
  • Preisgarantie und Preisfixierung: Eine Preisgarantie von mindestens zwölf Monaten schützt Sie vor einer unerwarteten Preiserhöhung. Sie ist umfassender als die Preisfixierung, auch eingeschränkte Preisgarantie genannt. Bei der Preisfixierung verpflichtet sich der Anbieter, nur die Kosten für Netzentgelte, Vertrieb und Energiebeschaffung konstant zu halten.
  • Neukundenboni: Wer vorhat, jährlich zu wechseln, kann in vollem Umfang von Neukundenboni profitieren und sollte beim Stromvergleich nur auf eine flexible Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist achten. Wer bei seinem Anbieter mehrere Jahre lang bleiben will, kann im Stromrechner die Boni bei der Berechnung ausschließen. So stellen Sie sicher, dass Sie einen dauerhaft günstigen Tarif finden.
  • Monatliche Abschlagszahlung: Die monatliche Abschlagszahlung ist eine verbraucherfreundliche Alternative zur Vorauskasse. Damit müssen Sie nicht den gesamten Jahresverbrauch im Voraus in einer Summe begleichen, sondern zahlen jeden Monat ein Zwölftel der voraussichtlichen Stromkosten.
  • KWh-Pakettarife: Wer sich für einen kWh-Pakettarif entscheidet, kauft für einen festgelegten Zeitraum eine festgelegte Energiemenge. Dieser Tarif ist nur dann empfehlenswert, wenn Sie Ihren Verbrauch gut kennen. Denn sollten Sie über Ihrem berechneten Verbrauch liegen, zahlen Sie drauf.

Wann lohnt sich ein Stromvergleich?

Um einen möglichst günstigen Stromtarif zu bekommen, wechseln viele Verbraucher regelmäßig den Anbieter. Bei einem Tarifvergleich werden Sie feststellen können, dass die Stromtarife in der Regel dann am teuersten sind, wenn besonders viele Verbraucher den Anbieter wechseln. Daher gehen Sie am besten antizyklisch vor. Ein guter Zeitraum für einen Stromvergleich ist zwischen September und Oktober. Außerdem können die Strompreise auch tagesabhängig schwanken, wobei sich der Sonntag als ein günstiger Tag erwiesen hat. Spätestens, wenn Ihr aktueller Stromanbieter eine Preiserhöhung ankündigt, sollten Sie einen Stromvergleich in Betracht ziehen. In diesem Fall können Sie nämlich von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

Verivox Logo© 2021 Verivox GmbH - Alle Rechte vorbehalten. Verivox verwendet größtmögliche Sorgfalt auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der dargestellten Anbieter übernehmen. Bitte beachten Sie die AGB und Datenschutzbestimmungen von Verivox. Cookies