KWK-Gesetz 2017 und zukünftige KWK-Ausschreibungen

Das neue KWK-Gesetz (KWKG 2017) wartet mit einigen Veränderungen auf. Dies betrifft einerseits die administrativen Voraussetzungen bei der Zulassung, der Jahresmeldung sowie der Förderung. Andererseits ändert sich für KWK-Anlagen über 1 MW elektrischer Leistung bis zu 50 MW das Förderregime. Statt einer festen Vergütung (KWK-Zuschlag) müssen sich Betreiber von KWK-Anlagen dieser Größenklasse in einer Ausschreibung um eine Förderung bewerben.

Das BHKW-Infozentrum rechnet damit, dass die Verordnung zur KWK-Ausschreibung bis spätestens Juni 2017 veröffentlicht wird.

BHKW-Jahreskongress widmet sich dem neuen KWKG Im Rahmen der BHKW-Jahreskonferenz 2017 (http://www.bhkw2017.de) wird das KWK-Gesetz mehrmals thematisch behandelt. Im Zentrum steht dabei der Vortrag von Dr. Markus Kachel (BBH Berlin) zu den neuen Regelungen des KWK-Gesetzes 2017. Dabei wird ausführlich auf die erwarteten Veränderungen durch das Ausschreibungsverfahren eingegangen - und welche Auswirkungen diese haben könnten. Außerdem werden wichtige Fragestellungen zur Administration des neuen KWK-Gesetzes im Rahmen eines Dialogs mit der Leiterin des zuständigen BAFA-Referats, Frau Christiane Fuckerer, diskutiert.

Die Jahreskonferenz „BHKW 2017 – Innovative Technologien und neue Rahmenbedingungen“ findet am 4./5. April 2017 in Kassel statt. Zu diesem Kongress werden mehr als 200 Konferenzteilnehmerinnen und Konferenzteilnehmer erwartet. Außerdem werden bei diesem BHKW-Branchentreff mehr als 25 Aussteller vor Ort sein.

Weitere Nachrichten

Verivox Logo© 2017 Verivox GmbH - Alle Rechte vorbehalten. Verivox verwendet größtmögliche Sorgfalt auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der dargestellten Anbieter übernehmen. Bitte beachten Sie die AGB und Datenschutzbestimmungen von Verivox.