Handyvertrag ohne Handy: günstige SIM-Only-Verträge

Handyvertrag ohne Handy: günstige SIM-Only-Verträge finden!

In diesem Ratgeber verraten wir Ihnen alles Wissenswerte über SIM-Only-Angebote. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Wahl eines Handyvertrags ohne Handy achten sollten und welche Tarifoptionen es gibt. Anschließend können Sie unseren Vergleichsrechner nutzen, um die für Sie besten Handytarife ausfindig zu machen. Bei uns finden Sie Internet-Flatrates, Datenpakete und Prepaid-Angebote von den besten Anbietern und in allen deutschen Netzen - kostenlos und unverbindlich!

Handyvertrag ohne Handy: günstige SIM-Only-Verträge

Handyvertrag ohne Handy bestimmen:

  • 100 % objektiver Vergleich
  • Günstige Handyverträge
  • Unabhängiger Anbietervergleich
  • Garantiert kostenlos und transparent

Wer sich für den Abschluss eines neuen Handyvertrags entscheidet, erhält nicht immer automatisch ein neues Smartphone dazu. Denn fast jeder Anbieter ermöglicht ebenso Handyverträge ohne Handy. Sogenannte SIM-Only-Handyverträge eignen sich optimal für jeden, der kein neues Gerät braucht und mit seinem aktuellen Smartphone noch rundum zufrieden ist. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Wahl eines günstigen Handytarifs ohne Handy achten müssen und welche Tarifoptionen es gibt.

Anschließend können Sie unseren kostenfreien Handytarif Vergleich nutzen, um einen günstigen Handytarif zu finden, der optimal zu Ihren persönlichen Anforderungen passt. Dabei haben Sie die Wahl aus Allnet-Flatrates, Prepaid Angeboten sowie Handytarifen mit inkludiertem Datenvolumen.

Je nachdem, welcher Nutzertyp Sie sind, können Sie Handytarife mit verschiedenen Leistungen finden und selbst entscheiden, was am besten zu Ihnen passt. Entdecken Sie aktuelle Angebote aller Handytarif Anbieter und finden Sie Handytarife ohne Smartphone mit Internet-Flat, Allnet-Flatrate oder Prepaid-Tarife ohne Grundgebühr. Selbstverständlich ist die Nutzung unseres Vergleichstool komplett kostenfrei und unverbindlich für Sie.

Diese SIM-Only Handytarife gibt es

Die Auswahl an Handytarifen ist heutzutage äußerst groß. Mittlerweile gibt es also für wirklich jeden Bedarf einen passenden Handyvertrag. Neben dem einst so beliebten Vertragsmodellen mit Smartphone können Sie heute auch immer mehr günstige Verträge ohne Handy buchen und ihre Vorteile für sich nutzen. Solche Verträge nennen sich “SIM-Only Tarife”.

Trotzdem kann das Überangebot an Tarifen und SIM-Only-Angeboten auf den ersten Blick die Entscheidung deutlich erschweren. Zunächst ist es deshalb wichtig zu wissen, dass es eigentlich nur drei Handytarife im deutschen Handynetz gibt. Dieses Wissen hilft Ihnen dabei, schnellstmöglich den für Sie besten Handyvertrag zu finden. In Sachen Handytarif unterscheidet man generell zwischen:

  • Prepaid-Tarifen,
  • Paket-Tarifen und
  • Allnet-Flat Tarifen.

Prepaid-Tarife

Genau genommen ist ein Prepaid-Handyvertrag eigentlich kein richtiger Vertrag. Er beinhaltet keine Mindestlaufzeit und ist in den meisten Fällen sogar ohne eine Schufa-Abfrage erhältlich. Der größte Unterschied zu anderen Tarifmodellen ist jedoch die Tatsache, dass ein Prepaid-Tarif keine feste monatliche Grundgebühr beinhaltet. Sie stimmen also nur den Nutzungsrichtlinien für das Mobilfunknetz zu, binden sich aber an keine monatlich anfallenden Kosten. Und genau darin liegt auch der Vorteil: Ein Prepaid-Vertrag verpflichtet zu keinerlei Ausgaben und ermöglicht Ihnen eine volle Kostenkontrolle. Prepaid-Verträge sind dabei mit und ohne Smartphone erhältlich.

Um eine Prepaid-SIM-Karte von einem neuen Anbieter zu nutzen, müssen Sie diese zunächst aktivieren. Mit der aktiven SIM-Karte können Sie dann Prepaid-Guthaben auf Ihr Handy laden. Sie können mit einer Prepaid-Karte immer nur so viel Guthaben verbrauchen, wie Sie bereits gekauft haben - deshalb sind solche SIM-Karten und Tarifmodelle vergleichsweise günstig und eignen sich auch für Studenten, Schüler und Personen ohne festes Einkommen.

Das verfügbare Guthaben von dieser Art des SIM-Only-Deals kann sowohl für mobiles Internet als auch für Telefongespräche übers Handy verwendet werden. In vielen Fällen können Sie mit den günstigen Handytarifen auch einzelne Pakete buchen, die Ihnen ein GB-Kontingent für das Surfen im Internet oder eine gewisse Anzahl an Inklusiv-Minuten garantieren. Der Nachteil von SIM-Only Prepaid-SIM-Karten: Wenn Sie in Notfällen oder dringenden Situationen über kein Guthaben verfügen, können Sie mit Ihrem Handy weder telefonieren noch surfen. Somit sind solche SIM-only-Angebote nicht immer die besten Handytarife für jeden Nutzer. Der Notruf kann natürlich trotzdem jederzeit genutzt werden.

Paket-Tarife

Ein Paket-Tarif ermöglicht Ihnen die Nutzung einer aktiven SIM-Karte durch das Buchen von Paketen. Diese sind mit einer Gutschrift für Freiminuten, einer SMS Flat oder einer gewährten GB Anzahl für mobiles Internet ausgestattet. Solche Pakete sind meist monatlich kündbar. Solange das Paket aktiv ist, können Sie die gebuchten Inklusiv-Leistungen voll ausschöpfen. Das heißt: Sie können das gewährte Datenvolumen zum Surfen mit Highspeed-Geschwindigkeit und die Freiminuten zum Telefonieren im deutschen Festnetz sowie EU-Ausland nutzen. 

Sobald ein Paket aufgebraucht ist, telefonieren Sie mit Ihrem Smartphone zu einem festgelegten Preis pro Minute und surfen dann nicht mehr mit Highspeed-Datenvolumen. Paket-Tarife können individuell an den persönlichen Bedarf des Smartphone-Nutzers angepasst werden. In der Regel werden sie jeden Monat neu gebucht und sind zudem monatlich kündbar. Somit ermöglichen Ihnen Paket-Tarife maximale Flexibilität durch zusätzliches Datenvolumen und das Zubuchen von Freiminuten. Dies macht sie zu den besten Handyverträgen für eine Reihe von Nutzertypen.

Somit eignet sich solch ein Bundle-Angebot auch für Personen, deren Nutzung des Handys immer wieder anders ausfällt. In solchen Fällen können die anfallenden Kosten individuell an die Nutzung des Handys angepasst werden. Insgesamt sind Paket-Tarife günstige Handyverträge, die schnelles LTE Internet sowie eine freie Auswahl an GB erlauben. Wer sein Smartphone Nutzungsverhalten gut kennt, kann mit einem solchen Smartphone-Tarif oftmals richtig sparen - allerdings kann es nach dem Aufbrauchen eines Minuten oder Datenvolumen Pakets auch teuer werden. Deshalb sind solche günstigen Handyverträge besonders für Personen geeignet, die Ihren Bedarf an Gesprächsminuten und GB sehr gut einschätzen können.

Allnet-Flat Tarife

Eine Allnet-Flat erlaubt gebührenfreies Telefonieren mit dem Smartphone in alle deutschen Handy- und Festnetze. Oftmals ist bei einer solchen Telefon-Flatrate auch eine SMS-Flat mit unbegrenzt Free SMS oder einer bestimmten gewährten Menge an Frei-SMS enthalten. Ist die SMS-Flatrate ausgeschöpft, wird ein festgelegter Preis pro SMS berechnet. Darüber hinaus wird meist eine Internet-Flat mit einem max.  Datenvolumen pro Monat gewährt.

Wie viel GB mtl. enthalten sind, hängt von der Internet-Flatrate ab - bis zu 10 oder 20 GB LTE Internet pro Monat sind hier jedoch keine Seltenheit. Allerdings spiegelt sich das hohe GB Inklusiv-Volumen meist auch im Preis wieder: Allnet-Flats sind oft die teuerste Tarifart fürs Handy. Trotzdem sind Allnet-Flats nach wie vor sehr beliebt und eignen sich für jeden, der viel per Smartphone telefoniert und surft.

Der klare Vorteil solcher Allnet Angebote liegt zudem in der ständigen Verfügbarkeit. Darüber hinaus bieten Allnet-Tarife ihren Nutzern eine maximale Freiheit in der Handynutzung. Bei der vollen Ausschöpfung des monatlichen Inklusiv-Volumens ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis von Allnet-Flats sehr gut. Allerdings eignen sich solche Flat Tarife kaum für Gelegenheitsnutzer oder Personen, die sich nicht langfristig binden möchten. Fast jede Allnet-Flat ist an einen Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit gekoppelt. Somit sind solche Telefon-Flatrates nicht einfach kündbar und mit dauerhaft hohen monatlichen Kosten für Ihr Handy verbunden.

Kriterien zur Auswahl eines SIM-Only-Tarifs

Um einen SIM-Only-Tarif zu finden, der wie für Sie gemacht ist, sollten Sie Ihr Nutzungsverhalten möglichst genau kennen. Denn damit ein Handytarif auch wirklich günstig ist, muss dieser optimal an Ihr Nutzerverhalten angepasst sein. Deshalb sollten Sie sich vor der Wahl eines Handytarifs ohne Handy unter anderem die folgenden Fragen stellen:

  • Wie steht es um mein Nutzungsverhalten?
  • Wie viel GB-Datenvolumen brauche ich?
  • Wie wichtig ist mir die Surfgeschwindigkeit?
  • Allnet-Flat, Flatrate oder Prepaid-Tarif?
  • Welche Netzabdeckung wird angeboten?

Wenn Sie die Antworten auf diese Fragen kennen, wird es Ihnen deutlich leichter fallen, eine gezielte Auswahl zu treffen. Dies sorgt dafür, dass Sie schneller einen günstigen Handytarif ohne Handy bei einem neuen Anbieter finden.

Diese Handy Nutzertypen gibt es

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen den folgenden Nutzertypen:

  • Dem Viel-Telefonierer,
  • dem Viel-Surfer,
  • dem Gelegenheitsnutzer und
  • dem Multi-User.

Wenn Sie mehr als 5 Minuten täglich am Handy telefonieren, gelten Sie bereits als Viel-Telefonierer. Das heißt: Sobald Sie tägliche Ausgangsgespräche führen, die länger als 5 Minuten dauern, sollten Sie die Buchung einer SIM Only Allnet-Flat in Betracht ziehen. Denn diese erlaubt Gespräche ins dt. Festnetz und alle dt. Mobilfunknetze (D-Netze und o2-Netz). Ebenso sind Anrufe ins EU-Ausland im Tarif inkludiert. Allnet-Flats erlauben zudem ein hohes zusätzliches Datenvolumen. Dabei sind 10 bis 20 GB Datenvolumen LTE-Internet mtl. nicht selten. Darüber hinaus steht Nutzern von solchen Tarifen meist eine SMS-Flatrate zu.

Ein Viel-Surfer sollte dagegen auf einen Handytarif achten, der ein sehr hohes monatliches Datenvolumen beinhaltet. Die Gutschrift an Datenvolumen sollte bei jemanden, der viel mit dem Smartphone im Internet unterwegs ist, bei mindestens 10  oder 20 GB liegen. Wer dagegen ebenso oft in Wifi-Netzwerken im Internet unterwegs ist, kommt auch mit deutlich weniger GB aus. Für Viel-Surfer eignet sich fast immer ein Vertrag mit LTE Geschwindigkeit. Die Anzahl an inkludierten Gesprächsminuten ist bei einem neuen Tarif dagegen sekundär.

Gelegenheitsnutzer kommen dagegen häufig mit nur 3 GB Datenvolumen und auch ohne LTE Internet aus. Für Sie eignet sich oft eine SIM Only Prepaid SIM-Karte. Mit einer SIM-Karte ohne Vertrag können Sie mit einem Gerät telefonieren und surfen ohne eine monatliche Grundgebühr zu bezahlen. Verbraucher können also selbst entscheiden, wie viel GB Datenvolumen sie monatlich benötigen und das gewünschte Datenvolumen individuell buchen.

Multi-User sind viel im Internet unterwegs und telefonieren auch gerne. Ein Multi-User ist deshalb mit einer Allnet-Flatrate günstig beraten, die ein hohes Maß an GB LTE Internet bietet sowie die Option, kostenfrei zu telefonieren. Ansonsten kann ein Paket-Tarif mit zugebuchten GB oder ein GB Paket mit Inklusiv-Minuten über eine Prepaid SIM-Karte die richtige Wahl sein. Allnet-Flats sind günstig als SIM-Only Tarife erhältlich oder auch mit inkludiertem Gerät verfügbar.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Handyvertrag ohne Handy

Wer einen SIM-Only-Tarif mit festgelegtem monatlichen GB-LTE-Datenvolumen bucht, sollte damit rechnen, dass die Internetgeschwindigkeit gedrosselt wird, sobald das gewährte Datenvolumen an GB aufgebraucht ist. Sie surfen dann nicht mehr mit Highspeed-Internet und LTE, sondern nutzen eine deutlich langsamere Internetverbindung.

Je nach Mobilfunkanbieter können Sie bei Ihrem neuen Anbieter in verschiedenen deutschen Netzen unterwegs sein. Grundsätzlich gibt es in Deutschland nur drei verfügbare Netze:

  1. Das Vodafone-Netz (D2-Netz),
  2. das Telekom-Netz (D1-Netz) und
  3. das O2-Netz (ehemals E-Plus-Netz) / Telefonica-Netz.

Wenn Sie einen Vertrag bei einem sogenannten Drittanbieter haben, greift dieser ebenfalls auf eines oder mehrere der oben genannten Netze zurück. Informieren Sie sich deshalb bereits vor der Buchung eines Handytarifs über das Netz, in dem Sie telefonieren und surfen werden. Dies ist besonders dann wichtig, wenn Sie Präferenzen hinsichtlich des Mobilfunknetzes haben.

SMS-Flat bedeutet nicht immer zwangsweise, dass Sie unbegrenzt SMS for free versenden können. In vielen Fällen ist damit auch ein bestimmtes max. Inklusiv-Volumen gemeint, das Ihnen das kostenlose Versenden von SMS in alle deutschen Mobilfunknetze ermöglicht. Hierfür fallen keine zusätzlichen monatlichen Kosten an. In den meisten Fällen ist eine solche Flat selbst bei günstigen Handyverträgen inkludiert und nicht zwangsweise an einen All-Net Vertrag gebunden.

Der einzige Unterschied zwischen SIM-Only-Tarifen und Handytarifen mit Smartphone ist die Tatsache, dass bei ersteren kein Smartphone enthalten ist. Dies schlägt sich meist im Preis nieder. Deshalb sind SIM-Only Verträge meist deutlich günstiger. Ansonsten sind die enthaltenen Leistungen je nach Tarif jedoch dieselben.

Seit Mitte 2017 sind europäische Mobilfunkanbieter verpflichtet, innerhalb der EU kostenlos sogenanntes EU-Roaming anzubieten. Dieses stellt Nutzern kostenlos die Leistungen im EU Ausland zur Verfügung, die auch im Heimatland genossen werden können. Haben Sie zum Beispiel eine Flat für das LTE-Netz gebucht, können Sie diese Leistung im gesamten europäischen Raum nutzen.