Bester Handyvertrag 2022 - Daran erkennen Sie günstige Tarife

Mit Vergleichsrechner günstige und Top-Handyverträge finden

Wer einen günstigen Handyvertrag gefunden hat, kann sich glücklich schätzen. Denn die Angebote von Telekom, Vodafone, o2 und Co. für das Telefonieren mit Smartphone oder Handy sind schwer zu vergleichen. Fachbegriffe (z. B. GB, LTE-Geschwindigkeit) und Abkürzungen (D-Netz, LTE-Tarife, LTE-Netz) wirken irritierend. Hier erfahren Sie, welche Kriterien beim Handyvertrag-Test wichtig sind, wodurch sich günstige Tarife auszeichnen und wie Sie günstige Handytarife finden.

Bester Handyvertrag 2022 - Günstige Tarife erkennen und vergleichen

Vergleich der besten Handyverträge

  • 100% objektiver Vergleich
  • Der Ratgeber von Branchenexperten
  • Unabhängiger Vergleich
  • Garantiert kostenlos

Vergleich: Bester Handyvertrag

Gibt es den einen Anbieter mit absolut bestem Preis-Leistungs-Verhältnis? Was ist die günstigste Internet-Flatrate oder Allnet-Flat? Dies sind typische Fragen. Viele Konsumenten überlegen sich außerdem, ob All-in, der Paket-Tarif oder Prepaid die attraktivste Option für sie ist.

Die anfallenden Kosten für einen neuen Handyvertrag (und ggf. das Smartphone) sind nicht immer leicht verständlich. Die besten Handytarife lassen sich durch einen Vergleich herausfinden.

Der beste Handytarif

Günstige Handytarife gibt es viele. Beim Vergleich ist nicht nur der Preis wichtig, denn die Leistungen unterscheiden sich erheblich. Der Vodafone-Tarif entspricht in seinem Leistungsumfang nicht eins zu eins dem Handytarif eines anderen Anbieters. Beim optimalen Handytarif sollte das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmig sein.

Welcher ist der beste Handyvertrag für Sie

Bei der Wahl eines neuen Handyvertrages kommen oft viele Fragen auf: Soll ein neues Smartphone gekauft werden? Oder möchten Sie nur den Tarif ohne Gerät (SIM-only-Angebote)? Welche ist die günstigste Allnet-Flat? Welche Tarife sind die besten für das Ausland?

Welcher Handytarif für Sie passend ist, hängt von vielen Faktoren ab. Ein wesentlicher Unterschied besteht darin, ob Sie bereits ein Smartphone besitzen oder ob Sie nur eine SIM-Karte (Prepaid-Karte) zum Telefonieren und für das mobile Internet benötigen (SIM-Only-Deals). 

Auch Ihr Nutzerverhalten ist entscheidend dafür, welcher Handytarif für Sie der beste ist und ob Prepaid-Angebote eine sinnvolle Option darstellen. Ein Einflussfaktor ist das individuell benötigte Datenvolumen.

Arten von Handyverträgen

Welche Smartphone-Tarife sind die besten Angebote? Es existieren viele Arten von Handyverträgen (Internet-Flat, Paket-Tarif, Prepaid-Tarif etc.). Ein Handytarife-Vergleich lohnt sich. Dabei sollten Sie nicht nur den Preis vergleichen, sondern auch die Leistungen, um die besten Tarife und Ihr Wunsch-Handy zu finden. Günstige Angebote sollten Sie gründlich auf das Preis-Leistungs-Verhältnis hin überprüfen.

Unter allen Handyverträgen gibt es drei Kategorien:

  • Allnet-Flatrates mit fixen Grundgebühren
  • Paket-Tarif mit Inklusiv-Einheiten 
  • Prepaid variabler Tarif, keine Fixkosten

Handytarife-Vergleich: Angebote vergleichen und den besten Handyvertrag finden

Um den optimalen Handyvertrag zu finden, sollten Sie verschiedene Angebote vergleichen. Dabei sind jeweils Vorteile und Nachteile zu beachten.

Vor- und Nachteile von Allnet

Vorteile Nachteile
telefonieren in allen vorhandenen Netze ohne zusätzliche Kosten relativ hohe Kosten
Gültigkeit auch im EU-Ausland längerfristige Vertragsbindung
Kosten verteilen sich bei der Internet-Flat über den Nutzungszeitraum kein Einzelverbindungsnachweis
oft Zugang zu Sonderaktionen unter Umständen schwer zu durchschauende Klauseln im Kleingedruckten des Vertrags

Vor- und Nachteile von Paket-Tarifen

Vorteile Nachteile
Tele­fon­minuten, SMS und Daten­volumen können flexibel verteilt werden Zahlung im Voraus erforderlich
böse Überraschungen bei den Rechnungen werden vermieden oft wenig Inklusivleistungen
Paket-Tarife eignen sich besonders für Nutzer mit einem sehr unregelmäßigen Verbrauch  

Vor- und Nachteile von Prepaid-Tarifen

Vorteile Nachteile
Verbraucher können den Tarif auch kurzfristig anpassen (z. B. hinsichtlich Datenvolumen) wenn der Nutzer das Prepaid-Guthaben über einen bestimmten Zeitraum nicht auflädt, wird die SIM-Karte unter Umständen gesperrt
es besteht keine langfristige Bindung auch die partielle Sperrung ist möglich. Dies bedeutet, dass Nutzer zwar noch angerufen werden kann, aber selbst nicht mehr anrufen können
Rufnummernmitnahme ist möglich  

Wer bietet die beste Netzabdeckung?

Für viele Nutzer, die einen günstigen Handyvertrag suchen, stellt sich die Frage, ob sich der Wechsel zu einem anderen Netzbetreiber lohnt und welches Handynetz passend ist. 

Früher gab es ausschließlich das Telekom-Netz. Heute existieren drei Netze. Unabhängig davon, mit welchem Mobilfunkanbieter Sie einen Vertrag haben, nutzen Sie in jedem Fall ein Handynetz der drei deutschen Anbieter:

  • Deutsche Telekom (früher: D1-Netz)
  • Vodafone (früher: D2-Netz)
  • Telefónica Deutschland O2 (früher: E-Netz)

Wenn Sie zum Beispiel einen Vertrag mit 1und1, Aldi Talk, Lidl Connect oder Congstar haben, begeben Sie sich in ein Netz eines der drei großen Betreiber. Von diesen Anbietern erwerben die kleineren Mobilfunkanbieter Zeiteinheiten, SMS und Gigabyte.

Für die Verbraucher ist es vorteilhaft, dass mehr Handytarife als Netze existieren. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, beim Vergleich der Handyvertrag-Angebote den Mobilfunk-Anbieter mit dem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Anbieter Netz
1&1 Vodafone
DeutschlandSIM Vodafone
Congstar Telekom
Penny Mobil Telekom
Otelo Vodafone
Kaufland Mobil Telekom
ALDI Talk Telefonica (o2)
Lycramobile Vodafone
Fonic Mobile Telefonica (o2)
ja!mobil Telekom

Stand: November 2022

Manche der Unternehmen fungieren als Marken der Netzbetreiber. So heißt der Anbieter hinter der Marke o2 Telefónica Deutschland. Bei manchen der Anbieter handelt es sich um Tochterunternehmen. Zum Beispiel ist mobilcom-debitel eine Tochter des Anbieters Freenet. Das frühere Netz von E-Plus zählt inzwischen zum o2-Netz. T-Mobile ist ein Markenname und außerdem die Bezeichnung für verschiedene internationale Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG.

Die Netzabdeckung hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Was nützen günstige Handytarife, ein TOP-Smartphone und eine SMS-Flatrate, wenn die Netzabdeckung mangelhaft ist? Daher lohnt sich ein Blick auf die Bewertung durch die Stiftung Warentest. Demzufolge schneiden die drei großen Anbieter bei der Netzabdeckung recht gut ab.

Anbieter Qualitätsurteil Internet Qualitätsurteil Telefonieren
Telekom gut (1,8) sehr gut (1,2)
Vodafone gut (1.9) sehr gut (1,2)
2 gut (2,1) sehr gut (1,3)

Bester Handyvertrag ohne Handy 

Anbieter / Tarif GB LTE Besonderheiten Kosten Monatliche Kosten (im Durchschnitt)
freenet Mobile
LTE All net Flat 7 GB
7 GB LTE
21,6 Mbit/s max.
7 GB Datenvolumen im Vodafone-Netz

Nur 9,99 Euro mtl. statt 19,99 Euro bezahlen

25 Euro Rufnummermitnahme-Bonus
Monatlich ab 9,99 Euro

Einmalig 9,99 Euro
9,36 Euro
sim.de
LTE All 6 GB
6 GB LTE 50 Mbit/s max. 50 Prozent Rabatt auf die monatliche Grundgebühr

Abwählbare Datenautomatik
Monatlich 5,99 Euro

Einmalig 0 Euro
5,99 Euro
crash
5 GB Allnet Flat
5 GB LTE 50 Mbit/s max Bonus 100,00 Euro Monatlich ab 10,99 Euro

Einmalig 0 Euro
6,82 Euro
handyvertrag.de
LTE All 5 + 2 GB
7 GB LTE
50 Mbit/s max
2 GB EXTRA -

Abwählbare Datenautomatik
Monatlich 6,99 Euro

Einmalig 0 Euro
6,99 Euro

Laufzeit jeweils 24 Monate, jeweils Telefon-Flat und SMS-Flat enthalten.

Stand: November 2022

Handyvertrag abschließen - Worauf achten?

Einmalige Kosten

Oft werden neben den monatlichen Kosten einmalige Kosten fällig. Im Zweifel sollten Sie sich unbedingt danach erkundigen. Zu beachten sind auch mögliche Kosten im Ausland. Im EU-Ausland gelten auf Reisen die gleichen Bedingungen wie zu Hause (neue Verordnung zum EU-Roaming).

Laufzeit und Kündigungsfrist

Wichtig ist es auch, auf die Laufzeit und die Kündigungsfrist zu achten. Manche Konsumenten legen Wert darauf, sich auch kurzfristig für einen anderen Anbieter entscheiden zu können. Wenn sich das Nutzerverhalten ändert, kann eine kürzere Kündigungsfrist vorteilhaft sein.

Kundendienst 

Bei einer Störung kommt es auf eine optimale Servicequalität an. Ist die Bestell-Hotline bzw. Service-Hotline stets erreichbar? Sind die Wartezeiten kurz? Beraten die Mitarbeiter freundlich und fachlich kompetent? 

Unser Handyvertrag-Vergleich

Die besten Handytarife zu finden , gelingt am besten mit einem Handyvertrag-Vergleich. Dabei können Sie angeben, ob Sie ein neues Smartphone / Handy benötigen oder bereits ein mobiles Gerät besitzen (SIM-Only). Weitere Kriterien (Vertragslaufzeit, Datenvolumen sowie LTE und 5G-Nutzung) werden ebenfalls abgefragt, bevor der Vergleich gestartet wird.

Sobald Sie alle Daten eingegeben haben, werden Ihnen günstige Handyverträge angezeigt. Über den Button “Zum Tarif” erhalten Sie weitere Informationen zu dem jeweiligen Vertrag.

Handyvertrag kündigen

Ihren Handyvertrag kündigen, können Sie per E-Mail. Die Empfangsbestätigung ist als schriftlicher Nachweis ausreichend. Bei manchen Netzbetreibern (Telekom, Vodafone) sind eigene Online-Formulare für die Übermittlung einer Kündigung verfügbar.

Es ist auch möglich, den Vertrag unmittelbar nach dem Abschluss des Vertrages (SIM-only-Vertrag oder Vertrag mit Handy). Manche Anbieter erhöhen die Grundgebühr zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit. Mit der rechtzeitigen Kündigung können Sie Mehrkosten vermeiden.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu bester Handyvertrag

Handytarife haben unterschiedliche Vor- und Nachteile. 

Insgesamt existieren drei Arten von Verträgen: 

  • Allnet-Flatrates mit fixen Grundgebühren
  • Paket-Tarif mit Inklusiv-Einheiten
  • Prepaid-Angebote mit variablem Tarif ohne Fixkosten

Es hängt von Ihrem individuellen Nutzerverhalten ab, welcher Vertrag passend ist. Ein Handyvertrag-Vergleich lohnt sich daher immer.

Ein guter Handyvertrag für weniger als 10 Euro im Monat ist durchaus erhältlich.

Selbst wenn Sie viel telefonieren und oft mit dem Smartphone im Internet unterwegs sind, können Sie einen guten Vertrag im Telekom-Netz oder Vodafone-Netz für rund 10 Euro finden. Mobilfunk-Discounter bieten sowohl Prepaid-Tarife als auch Smartphone-Tarife und Allnet-Flatrates für weniger an. Dabei sollten Sie aber auch das Preis-Leistungs-Verhältnis beachten.

Die attraktivsten Handytarife sind am Wochenende verfügbar. Denn üblicherweise können am Freitag ab 18 Uhr die Reseller besondere Angebote unterbreiten. Reseller sind Händler, die Tarife deutlich preiswerter als die Netzbetreiber anbieten.

Ein Handyvertrag hat gegenüber dem SIM-Only-Tarif den Vorteil, dass der Konsument den Kaufpreis für das neue Smartphone nicht sofort bezahlen muss. Ist das neue Smartphone sehr teuer, stellt ein Handyvertrag eine attraktive Alternative zum Prepaid-Tarif dar. Denn das neue Gerät können Sie über einen Zeitraum von zwei Jahren abbezahlen. Wenn Sie keinen Wert darauf legen, ein bestimmtes Smartphone zu erhalten, ist dies ein weiterer Grund für ein Handy mit Vertrag. Dann können Sie Ihren neuen Handytarif ganz unabhängig vom Modell auswählen.

Welcher Handyvertrag für Ihr Kind passend ist, hängt von den benötigten Leistungen (z. B. Datenvolumen) ab. Ein wichtiges Kriterium ist die Erreichbarkeit, damit die Kommunikation mit den Eltern möglichst an jedem Ort möglich ist. Eine Telefon-Flat bzw. Allnet-Flat ist nicht in jedem Alter erforderlich. Empfehlenswert ist zum Beispiel der Tarif “Einsteiger & Kids”- Clever XS von Discotel im o2-Netz. Dabei sind 100 Gratis-Einheiten (Minuten oder SMS) verfügbar, ein 100 MB LTE-Datenvolumen (bis zu 21,6 MBit/s) sowie ein Startguthaben von zehn Euro. Die Kündigung ist jederzeit möglich. Die Kosten belaufen sich auf 2,95 Euro im Monat.

Die Netzbetreiber Telekom, Vodafone und o2 schneiden bei der Netzabdeckung recht gut ab. Die Telekom liegt mit einer Gesamtwertung von 1,8 beim Qualitätsurteil zum Internet ganz knapp vorn. Vodafone folgt mit 1,9 und o2 mit 2,1. Beim Qualitätsurteil zum Telefonieren liegen Telekom und Vodafone mit der Note 1,2 zusammen auf dem ersten Platz. Darauf folgt o2 mit der Note 1,3.

Wer einen günstigen Handyvertrag gefunden hat, kann sich glücklich schätzen. Denn die Angebote von Telekom, Vodafone, o2 und Co. für das Telefonieren mit Smartphone oder Handy sind schwer zu vergleichen. Fachbegriffe (z. B. GB, LTE-Geschwindigkeit) und Abkürzungen (D-Netz, LTE-Tarife, LTE-Netz) wirken irritierend. Hier erfahren Sie, welche Kriterien beim Handyvertrag-Test wichtig sind, wodurch sich günstige Tarife auszeichnen und wie Sie günstige Handytarife finden.