Mobiles Internet: Vergleichen und Sparen

So finden Sie den richtigen Tarif mit unserem Mobiles Internet Vergleich

Mit unserem Vergleich von mobilem Internet können Sie die besten Optionen für mobiles Internet entdecken. Wir bieten Ihnen eine Übersicht über alle aktuellen Verträge von verschiedenen Anbietern und die Möglichkeit, Tarifoptionen direkt miteinander zu vergleichen - und das komplett unabhängig, kostenlos und unverbindlich.

Mobiles Internet vergleichen:

  • Den besten Handytarif bestimmen
  • Unabhängiger Vergleich aller Anbieter
  • Vergleich nach Nutzerverhalten
  • Garantiert kostenlos und transparent

So finden Sie den richtigen Tarif mit unserem Mobiles Internet Vergleich

Mobiles Internet ist ein enorm wichtiges Kriterium bei der Wahl eines Tarifs fürs Handy. Denn heutzutage ist fast jeder mit dem Smartphone im Internet unterwegs. Um ein passendes Angebot für einen Internet Tarif zu finden, eignet sich ein Vergleich optimal. Mit unserem Vergleichsrechner können Sie die besten Angebote von verschiedenen Anbietern ausfindig machen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Angebote direkt miteinander zu vergleichen, zu filtern und den Effektivpreis ausfindig zu machen.

Dabei können Sie angeben, wie viel Datenvolumen Sie benötigen, ob Sie sich lediglich einen Internet Tarif wünschen oder ebenso eine Telefon Flatrate und in welchem Netz Sie surfen möchten. Bei uns finden Sie Tarife mit und ohne Handy sowie Internet Tarife mit und ohne Vertragslaufzeit. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Wahl eines geeigneten Tarifs achten müssen und welche Tarifoptionen Sie beim mobilen Surfen haben.

Mobile Internet Flatrate, flexibler Vertrag oder Prepaid: Das sind die Optionen für Ihr Handy, Smartphone oder Tablet

Je nachdem welches Nutzungsverhalten Sie haben, können die Anforderungen an einen Mobilfunkvertrag ganz unterschiedlich ausfallen. Denn je nachdem wie oft Sie telefonieren und wie häufig Sie das Internet nutzen, kann der Anspruch an Freiminuten sowie das mobile Datenvolumen variieren. Aus diesem Grund gibt es verschiedene Internettarife für wirklich jeden Bedarf. Dabei haben Sie die Wahl aus folgenden Optionen:

  1. Internet Flatrates
  2. flexible Internet Datentarife
  3. Verträge mit Inklusiv-Volumen
  4. Mobiles Internet ohne Vertrag

Internet Flatrates

Eine Internet Flatrate ermöglicht grenzenloses LTE Internet. Das heißt: Die Nutzung der mobilen Daten ist nicht auf eine festgelegtes Volumen begrenzt. Solche Flatrates eignen sich vor allem für Nutzer, die vermehrt im Netz unterwegs sind und dabei nicht auf Highspeed-Datenvolumen verzichten möchten. Der klare Vorteil einer mobilen Internet Flat ist die maximale Freiheit und Flexibilität. Denn wer einen solche Flatrate nutzt, muss sich keine Sorgen um sein mobiles Datenvolumen machen und kann mit LTE Geschwindigkeit unbegrenzt surfen. Zusätzlich dazu erhalten Nutzer meist auch eine SMS-Flat oder für etwas mehr anfallende Kosten eine Allnet-Flat.

Natürlich hat dieser Komfort auch seinen Preis. Denn Handy Flatrates, die eine unbegrenzte Nutzung von mobilem Surfen ermöglichen, gehen mit hohen monatlichen Kosten einher. Bis heute sind solche LTE Flatrates fast immer die teuersten Handy Tarife und haben den höchsten Effektivpreis. Deshalb eignen sich solche Internet Tarife nur für User, die sehr viel mobil surfen und mit einem begrenzten Datenvolumen kaum zurecht kommen. Wer dagegen selten mit dem Smartphone im Internet surft oder häufig auf WLAN zurück greift, benötigt nicht immer eine Internet-Flat. In solch einem Fall können Sie auch auf eine SIM-Karte mit Prepaid zurückgreifen, die Ihnen das manuelle Buchen von mobilen Datenpaketen ermöglicht.

Flexible Internet Datentarife

Bei sogenannten flexiblen Datentarifen haben Sie die Möglichkeit, sich monatliche Datenpakete zuzulegen. Mit diesen Surfen Sie wie mit einer Internet-Flat im Netz, bis das verfügbare Highspeed-Datenvolumen aufgebraucht ist. Anschließend können Sie zwar noch mit Ihrem Handy oder Tablet mobil surfen - allerdings ist die Upload- und Downloadgeschwindigkeit stark gedrosselt. Das Beste an einem solchen Tarif: Das benötigte GB Datenvolumen kann jeden Monat angepasst werden. Wer möchte, kann sich häufig auch zusätzliches Datenvolumen für einmalige Kosten zulegen oder erhält eine SMS-Flat gratis. Somit ist ein solcher Vertrag zum Mobilen Surfen besonders flexibel.

Wer einen flexiblen Datentarif nutzt, sollte sein Nutzungsverhalten sowie sein benötigtes monatliches Datenaufkommen gut einschätzen können. Denn nur dann ist ein solches Angebot auch ein günstiger Tarif. Wer beispielsweise viel im WLAN surft, benötigt meist deutlich weniger mobiles Datenvolumen. Wer dagegen ständig mit Smartphone und Tablet unterwegs ist und keinen Zugriff auf WLAN hat oder einen WLAN-Router besitzt, sollte sich für einen Vertrag mit besonders hohem mobilen Datenvolumen entscheiden. Wenn Sie also auch unterwegs nicht auf mobiles Internet mit LTE Zügigkeit verzichten möchten, sollten Sie sich für ein Angebot mit großer Datenmenge entscheiden. Darüber hinaus sollten Sie ebenso auf die Wahl des richtigen Netz achten. Denn in vielen Regionen kann das Netz bestimmter Anbieter schwächeln. Dies ist vor allem in ländlichen Gebieten und Regionen der Fall.

Verträge mit Inklusiv-Volumen

Eine weitere Option sind Verträge mit festgelegtem Volumen. Sie erhalten also keine Internet- und SMS-Flat, sondern ein monatlich festgelegtes Kontingent an LTE-Internet. Damit können Sie jederzeit mit Tablet oder Smartphone mobil im Internet surfen. Für die dauerhafte Nutzung werden feste monatliche Kosten berechnet. Falls die monatliche Datenmenge verbraucht ist, wird die Upload-Geschwindigkeit und Download-Geschwindigkeit stark gedrosselt. Wer trotzdem weiterhin mit LTE im Netz unterwegs sein möchte, muss dafür einen erheblichen Aufpreis bezahlen, der sich letztendlich auf den monatlichen Effektivpreis auswirken kann.

Ein solcher Tarif eignet sich für jeden, der seine benötigte monatliche Datenmenge gut kennt. Ansonsten kann das Internet-to-go enorm teuer oder umständlich werden. Denn sobald das monatliche Datenkontingent eines solchen günstigen Datentarifs aufgebraucht ist und kein WLAN verfügbar ist, verzögert sich die Upload- und Download-Geschwindigkeit drastisch und kann selbst den Aufruf von simplen Webseiten zum Problem werden lassen.

Mobiles Internet ohne Vertrag

Wer sich nicht langfristig an einen Anbieter binden möchte, kann ebenso auf eine SIM-Karte mit Prepaid Internet zurückgreifen. Mit einer Prepaid Option umgehen Sie feste monatliche Kosten und können lediglich das verfügbare Guthaben Ihres Smartphones nutzen. Prepaid Tarife eignen sich also für Personen, die maximal sparen möchten sowie Nutzer, die einen großen Wert auf volle Kostenkontrolle legen. Um eine Prepaid Karte zu nutzen, müssen Sie lediglich die SIM-Karte des jeweiligen Anbieters aktivieren und schon können Sie mit ausreichend Guthaben mit Ihrem Handy telefonieren und mit LTE im Internet surfen. Das heißt: Für die Aktivierung eines Starter-Sets fallen in der Regel nur einmalige Kosten an. Ansonsten müssen Sie mit Kosten für die Aufladung von Guthaben rechnen, verpflichten sich aber zu keinerlei fixen monatlich anfallenden Kosten.

Mittlerweile können Sie mit fast allen Prepaid Tarifen auch Prepaid Internet- und Telefonpakete erwerben. Dabei handelt es sich um ein Paket mit festgelegtem Datenvolumen oder einem bestimmten Kontingent an Freiminuten. Sobald das verfügbare Highspeed-Datenvolumen der Internet-Flat aufgebraucht ist, surfen Sie nicht mehr mit LTE Geschwindigkeit, sondern mit stark gedrosseltem Prepaid Internet. Wenn die Freiminuten eines Prepaid Pakets verbraucht sind, wird für Telefongespräche außerdem ein festgelegter Minutenpreis berechnet. Deshalb sollten Sie bei der Buchung eines solchen Prepaid Pakets immer darauf achten, dass dieses Ihrem Nutzungsverhalten entspricht. Ist dies der Fall, lässt es sich mit einer SIM-Karte mit Prepaid Datentarifen ideal sparen. Eine weitere Option ist ein Prepaid Surfstick, der auch am Laptop genutzt werden kann und sozusagen als mobiler WLAN Router genutzt werden kann. 

Mobiles Internet: Kriterien für den Vergleich

Um einen passenden Handyvertrag für Internet-to-go zu finden, sollten Sie bestimmte Kriterien beachten. Die wohl wichtigsten Faktoren bei der Wahl eines Mobilfunktarifs sind folgende:

  • Geschwindigkeit
  • Datenvolumen
  • Laufzeit
  • Netzqualität
  • Preis
  • Auslandskosten

Geschwindigkeit

Wer schnell im Internet unterwegs sein möchte, sollte immer auf die gewährte Download- und Upload-Geschwindigkeit achten. Denn diese entscheidet darüber, wie schnell Sie Inhalte aufrufen können und wie lange es benötigt Daten zu versenden. Da die meisten User in der Regel deutlich mehr Daten empfangen, als versenden, ist die Download-Geschwindigkeit noch entscheidender als die Upload-Geschwindigkeit. In unserem Vergleich können Sie direkt erkennen, welche Download- und Upload-Geschwindigkeit das jeweilige Angebot zulässt. Werfen Sie hierzu am besten einen Blick in die Tarifdetails und fragen Sie sich, welche Geschwindigkeit Sie unbedingt benötigen: LTE, 5G oder 4G. Denn nicht jeder Nutzer muss zwangsweise im LTE-Netz surfen. Vor allem wer daheim über einen WLAN-Router verfügt und schnelles Internet zur Verfügung hat, benötigt unterwegs nicht maximale Up- und Download-Geschwindigkeiten, sondern ist oftmals ebenso mit einer Prepaid SIM-Karte zufrieden.

Datenvolumen

Das monatlich gewährte Datenvolumen ist ein ebenso wichtiger Faktor bei der Wahl eines Mobilfunkvertrags. Wer sein Tablet oder Smartphone regelmäßig nutzt und dabei auf kein WLAN zurückgreift, sollte sich am besten direkt für eine Daten-Flat entscheiden. Wer dagegen nur selten im mobilen Internet unterwegs ist, kann ebenso auf einen Prepaid Datentarif zurückgreifen oder einen Vertrag mit Inklusiv-Volumen zu fixen monatlichen Kosten wählen. Das Wichtigste hierbei ist, dass Sie Ihr Nutzungsverhalten genau kennen und die daraus resultierende benötigte Datenmenge optimal einschätzen können. Falls Sie dies nicht können, sollten Sie Ihr Nutzungsverhalten für mindestens einen Monat gut beobachten und daraus Schlüsse ziehen.

Laufzeit

Die Laufzeit ist ein ebenso entscheidender Faktor bei der Wahl eines passenden Handytarifs. Wer nicht bereits dazu ist, sich langfristig an einen Anbieter zu binden, sollte eine Prepaid SIM Option nutzen. Aller anderen Handyverträge haben in erster Linie eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten und sind mit einer monatlichen Grundgebühr verbunden. Daher sollten Sie sich gut überlegen, welches Budget Sie dauerhaft stemmen können und bereit sind für einen reinen Datentarif oder eine Allnet-Flat mit Internetoption zu bezahlen.

Mit unserem Vergleichscheck erhalten Sie ein Auflistung über alle anfallen Kosten sowie die Vertragslaufzeit. Somit können Sie direkt den Effektivpreis des Handytarifs erkennen. Zusätzlich dazu haben Sie die Möglichkeit, alle Angebote zu filtern und sich beispielsweise nur Prepaid-Angebote ohne Vertragslaufzeit oder Tarife mit verkürzter Laufzeit anzeigen zu lassen.

Netzqualität

In Deutschland gibt es nur drei Mobilfunknetze:

  • Das D1-Netz der Deutschen Telekom
  • Das D2-Netz von Vodafone
  • Das E-Plus Netz von O2 bzw. Telefónica

Sowohl die D-Netze, also das Vodafone-Netz und das Telekom-Netz, als auch das O2-Netz (Telefónica-Netz) bieten eine flächendeckend gute Verfügbarkeit. Allerdings kann die Qualität je nach Region stark abweichen. Deshalb sollten Sie sich bereits vor der Entscheidung für einen günstigen Handytarif darüber informieren, welches UMTS-Netz bei Ihnen am besten ist. Denn eine Daten-Flatrate ist nur dann nützlich, wenn Sie das Highspeed-Volumen auch voll ausschöpfen kennen.

Wer dagegen einen LTE-Tarif bei einem Mobilfunk-Discounter sowie anderen Drittanbietern bucht, surft ebenfalls im GSM-Netz der oben genannten Mobilfunk-Anbieter. Informieren Sie sich daher am besten direkt beim jeweiligen Provider über das genutzte Netz. Nur so können Sie sicherstellen, dass dieses auch an Ihrem Standort gut verfügbar ist.

Preis

Neben den monatlich anfallen Kosten, vergessen viele Nutzer auf eventuelle einmalige Kosten zu achten. Denn sowohl eine Anschlussgebühr als auch weitere versteckte Kosten haben einen großen Einfluss auf den Effektivpreis. In unserem Vergleich finden Sie alle anfallenden Kosten. Das heißt: Wir zeigen Ihnen sowohl einmalige Kosten als auch monatliche Kosten an und verweisen auf eventuelle Rabatte und Aktionen. Somit können Sie den Effektivpreis des jeweiligen Smartphone-Tarifs direkt ausfindig machen. Denn letztendlich ist es immer der Effektivpreis, mit dem Sie kalkulieren sollten.

Auslandskosten

Das Surfen und Telefonieren in anderen Ländern war früher mit hohen Kosten verbunden. Allerdings gilt dies heute nur noch außerhalb der EU. Denn dank EU-Roaming werden für alle Gespräche dieselben Kosten wie für Inlandsgespräche berechnet beziehungsweise greift Ihre Flatrate. Trotzdem sollten Sie vor Vertragsabschlusses eines passenden Tarifs sichergehen, dass bei EU-Roaming keine zusätzlichen Kosten für Sie anfallen und wie Surfen und Telefonieren außerhalb des EU-Auslands abgerechnet wird.

So finden Sie das passende Angebot für mobiles Internet FAQ

Ein USB-Stick, der Ihnen Zugang zum Internet gewährt lohnt sich vor allem dann, wenn Sie häufig mit dem Laptop mobile Daten verwenden. Denn der mobile Hotspot des Smartphones ist nicht immer ideal als WLAN-Netz geeignet. Außerdem kann ein Internet Stick der ideale DSL-Ersatz sein und auch Zuhause als Wifi Option verwendet werden.

Ein mobiler WLAN-Router lohnt sich vor allem dann, wenn Sie viel unterwegs sind und sich die Internetnutzung nicht nur auf Ihr Smartphone beschränkt. Außerdem wird ein solcher Router notwendig, wenn Ihr Laptop oder Tablet kein Mobilfunkmodem besitzt. Denn er stellt eine direkte Verbindung zum Mobilfunknetz her und erzeugt somit eine mobile WLAN Verbindung. Er ist also die passende Hardware für unterwegs.