ein Service der Verivox GmbH Datenschutzbestimmungen

Günstige Hausratversicherungen im Vergleich

Passende Hausratversicherung im Vergleich finden

Jedes Jahr meldet der GDV Hunderttausende Blitz- und Überspannungsschäden – und doch schließen manche Hausratversicherungen Schäden durch Überspannung aus. Welche Police eignet sich für Ihre individuelle Lebenssituation? Mit dieser Anleitung und unserem preisgekrönten Versicherungsvergleich finden Sie schnell und stressfrei die passende Hausratversicherung. Noch Fragen? Rufen Sie unsere Expertenberatung unter 0800 7245 444 02 an (Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr).

Ist eine Hausratversicherung für mich sinnvoll?

Eine Hausratversicherung ist dann wichtig, wenn der Geschädigte nach einem Totalschaden (beispielsweise nach einem Wohnungsbrand) den Hausrat nicht ohne finanzielle Probleme komplett ersetzen kann.

Die Aussage, in der ersten eigenen Wohnung sei eine Hausratversicherung überflüssig, weil junge Leute nicht viel besitzen, ist falsch. Der Hausrat spiegelt in der Regel den wirtschaftlichen Status wider. Wer nicht viel besitzt, verdient vermutlich auch nicht so viel. Es fällt schwer, auch das wenige bei einem Totalschaden zu ersetzen. Im Laufe der Jahre steigt der Wert des Hausrats entsprechend der eigenen wirtschaftlichen Entwicklung. Unter dem Strich stellt ein gravierender Hausratschaden, unabhängig davon, in welchem Lebensabschnitt man sich gerade befindet, immer eine massive finanzielle Belastung dar. Er ist nicht existenzbedrohend wie eine Regressforderung nach einem Haftpflichtschaden, kann einen Menschen aber finanziell weit zurücksetzen.

Was zählt zum Hausrat?

Bei Mietern ist der Begriff "Hausrat" einfach erläutert: Die Hausratversicherung greift für das Eigentum des Mieters. Für Immobilienbesitzer gilt: Die Wohngebäudeversicherung ersetzt Schäden am Haus und allen damit fest verbundenen Teilen, die Hausratversicherung die Schäden am beweglichen Eigentum des Bewohners.

Versichert sind nicht nur Möbel, Elektrogeräte oder Kleidung. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auch auf Wertgegenstände (wobei manche Policen den maximalen Wert der Wertgegenstände auf beispielsweise 20% der Versicherungssumme begrenzen) und sogar die Lebensmittel im Kühlschrank.

Welche Schäden deckt die Hausratversicherung immer ab?

Die Hausratversicherung übernimmt Schäden, die durch folgende versicherte Risiken und Gefahren entstehen:

  • Feuer: Brand, Blitzschlag, Explosion und Implosion
  • Leitungswasser, Rohrschäden und Frostschäden
  • Sturm und Hagel
  • Einbruchdiebstahl, Vandalismus und Raub

Was kann ich optional versichern?

Folgende weitere Schadensfälle sind oft sinnvoll:

  • Schäden durch grobe Fahrlässigkeit
  • Überspannungsschäden durch Blitzschlag
  • Außenversicherung – Schutz im Urlaub und auf Reisen

Folgende weitere Schadensfälle können Sie je nach Lebenssituation einschließen:

  • Fahrraddiebstahl
  • Glasbruchschäden an Mobiliar und Gebäudeverglasungen
  • Glaskeramikkochflächen
  • Wasseraustritt aus Aquarien
  • Elementarschäden (Überschwemmung, Erdrutsch und Lawinen)
  • Sengschäden
  • Einfachen Diebstahl von Gartenmöbeln, Kinderwagen und Rollstühlen
  • Einbruchdiebstahl aus dem Auto
  • Arbeitszimmer, die ausschließlich gewerblich genutzt werden

Die Außenversicherung

Eltern stehen möglicherweise früher oder später vor der Situation, dass der Nachwuchs aus Ausbildungsgründen in eine andere Stadt zieht. Theoretisch müsste jetzt für die Wohnung des Kindes eine eigene Hausratversicherung abgeschlossen werden. Doch viele Hausratversicherungsverträge enthalten die Klausel der Außenversicherung. Im Rahmen der Außenversicherung ist das Eigentum des Versicherungsnehmers oder eines in Ausbildung befindlichen Kindes auch außerhalb des Versicherungsortes gedeckt. In diesem Fall greift die Deckung also auch in der Wohnung des Kindes.

Auch für Gegenstände, die aus dem gewaltsam aufgebrochenen Auto entwendet wurden, ist die Außenversicherung verantwortlich – die Kfz-Kaskoversicherung zahlt nur für Schäden an Teilen, die am Fahrzeug fest montiert sind.

Allerdings ist die Außenversicherung sowohl prozentual von der Höhe der Versicherungssumme abhängig als auch zeitlich limitiert. Im Hausratversicherungsvergleich können Sie unter "Tarifdetails" im Bereich "Versicherte Gefahren & Sachen" sehen, in welchem Umfang eine Außenversicherung besteht.

Sengschäden

Bei einem Feuer handelt es sich um einen offenen Brand. Eine brennende Kerze fällt auf das Sofa, Flammen steigen vom Sofakissen auf, der Schaden ist versichert. Was passiert aber, wenn Zigarettenglut auf den Teppichboden fällt? Es gibt keine Flammen, der Fußbodenbelag ist jedoch versengt. Ein großer schwarzer Fleck ist unübersehbar eingebrannt. Es lohnt sich, beim Hausratversicherungsvergleich darauf zu achten, ob Sengschäden mitversichert sind– das erfahren Sie ebenfalls unter "Tarifdetails" im Bereich "Versicherte Gefahren & Sachen". Dann übernimmt der Versicherer auch die Kosten für deren Beseitigung.

Wann ist mein Fahrrad versichert?

Die Hausratversicherung schützt Ihr Fahrrad bei Einbruchdiebstahl, Vandalismus oder Brand – für selbst verursachte Unfälle können Sie eine Fahrradversicherung abschließen. Achten Sie auf eine eventuelle Deckelung der Versicherungssumme, Selbstbeteiligung und Nachtzeitklausel.

Die Fahrradklausel

Oft ist das Fahrrad gegen Diebstahl nur zwischen 22 Uhr und sechs Uhr morgens versichert, wenn es sich in einem abgeschlossenen Keller oder der Wohnung befindet. Wird es tagsüber auf der Straße entwendet, greift der Versicherungsschutz nicht. In welchem Umfang das Fahrrad versichert ist, sehen Sie im Hausratversicherungsvergleich unter "Tarifdetails" im Bereich "Allgemein".

Welche Versicherungssumme soll ich wählen?

Am einfachsten ermitteln Sie Ihre Versicherungssumme anhand der Größe Ihres Wohnsitzes, der Quadratmeterzahl. Die meisten Anbieter legen pro Quadratmeter eine Versicherungssumme von 650 Euro fest. Bei einer Wohnung mit der Größe 80m² liegt demnach die Versicherungssumme bei etwa 52.000 Euro.

Bestehende Hausratversicherung optimieren und kündigen

Die Versicherungsbedingungen, bei Hausratversicherungen kurz VHB genannt, werden in unregelmäßigen Abständen angepasst. Die Vertragsbedingungen unterliegen einem stetigen Wandel. Ein wichtiges Beispiel ist der Wegfall der Einrede der groben Fahrlässigkeit der Versicherer gegenüber dem Versicherungsnehmer.

Es ergibt also Sinn, die eigene Police mit den aktuell am Markt angebotenen Hausratversicherungen zu vergleichen. Eine Kündigung zugunsten eines besseren Vertrages ist zum Ende des Versicherungsjahres möglich. Handelt es sich um einen Vertrag mit mehrjähriger Dauer, kann dieser zum Ende des dritten Versicherungsjahres beendet werden. Die Kündigung muss allerdings schriftlich unter Einhaltung der Kündigungsfrist erfolgen.

Verivox Logo© 2021 Verivox GmbH - Alle Rechte vorbehalten. Verivox verwendet größtmögliche Sorgfalt auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der dargestellten Anbieter übernehmen. Bitte beachten Sie die AGB und Datenschutzbestimmungen von Verivox. Cookies